Frage von tharon, 691

Meine leibliche Mutter und mein Stiefvater haben ein Berliner-Testament und meinen Bruder und mich als Erben bestimmt, Mutter stirbt, erbt der Stiefvater nun?

Stiefvater hat Testament geändert.Sein Neffen und mein Bruder eingetragen.Ich tauche nirgenswo auf.Bekomm ich ein Plichtteil?Wird das Amtsgericht bescheit geben?Stiefvater Nov.2015 verstorben.Habe kein Kontakt zu Bruder oder Neffen!!

Antwort
von Mikkey, 575

Dann versuche ich es auch lieber ...

Ein Berliner Testament kann grundsätzlich nicht mehr geändert (oder durch ein anderes Tetament ersetzt) werden, wenn einer der beteiligten Ehepartner bereits verstorben ist.

Haben die im neuen Testament Begünstigten mit Wissen darüber das Erbe angetreten, liegt möglicherweise sogar ein strafbares Verhalten vor.

Auf jeden Fall kannst Du das Testament anfechten, solange noch keine Verjährung eingetreten ist.

Kommentar von Gaenseliesel ,

DH und Danke ! Diesen Gedanken " Berliner Testament " hatte ich auch aber zu spät. Für diesen zusätzlich mehrzeiligen Einwand war die " Klappe " schon zu ....lach !

Ich wusste aber, da kommt ganz sicher noch jemand anderes drauf und wurde nicht enttäuscht. :-)))) 

Antwort
von Clopin, 458

Sind jetzt sowohl beide Eltern gestorben? Also erst die Mutter - der Stiefvater erbt und nun der Stiefvater und der Neffe und Bruder haben geerbt? In diesem Fall hast du wirklich Pech, ich sehe da nur wenig Chancen - deinen Pflichtteil hast du durch das Berliner Testament verloren.

Clopin

Antwort
von Gaenseliesel, 430

Hallo,

ich werde es mal versuchen aber verlass dich nicht 100%ig auf meine Antwort.

Als Stiefkind bist du, falls die Mutter kein Testament zu deinen Gunsten hinterlegt hatte, durch das jetzige Testament enterbt. Denn sobald dein Stiefvater gestorben ist, bist du nicht mehr erbberechtigt ( auch kein Pflichtteil ), denn mit dem Tod deiner Mutter ging ihr Vermögen an deinen Stiefvater über.

Aber wie gesagt, 100%ig ist dies nicht ! 


Kommentar von EnnoWarMal ,

So sieht es aus.

Da hätte man vorher jemand fragen müssen.

Das Berliner Testament ist eines der sichersten Mittel, sein leibliches Kind zu enterben. Ob die Mutter das gewollt haben mag?

Kommentar von Gaenseliesel ,

Stimmt in solchen Patchwork Familien ist das Berliner Testament nicht die beste Wahl. Ganz sicher hätte es eine Mutter so nicht gewollt ! 

Testament anfechten - vielleicht nicht der schlechteste Gedanke von Mikkey. 

Kommentar von EnnoWarMal ,

"Testament anfechten"

Dazu müsste man den Inhalt des ursprünlichen, also des Berliner Testaments kennen. Eine Anfechtung hat doch nur dann Aussicht auf Erfolg, wenn in dem Berliner Testament verfügt wurde, dass nach dem Tod des Letztversterbenden auch die Kinder des Erstverstorbenen erben sollen.

Antwort
von EnnoWarMal, 360

"Bekomm ich ein Plichtteil?"

Nein, pflichtteilsberechtigt sind Leute, die auch erbberechtigt sind, wenn es kein Testament gibt. Also in diesem Fall "enterbte" Kinder. Du hättest einen Pflichtteil bekommen, als deine Mutter vererbte. Du hättest es durchsetzen müssen/können.

Du bist nicht das Kind (der Abkömmling) deines Stiefvaters.

Das Berliner Testament ist das beste Mittel, um seine leiblichen Kinder leer ausgehen zu lassen. 

Man hätte vorher fragen müssen. Soviel zum Thema "Wissen ist Macht, Nichtswissen macht nichts."

Tut mir leid, ich nannte lediglich die Fakten.

Antwort
von Angelsiep, 293
Mutter stirbt, erbt der Stiefvater nun?  

Weiter unten schreibst du dann, daß der Stiefvater gestorben ist.

Wenn er im Nov. 15 gestorben kann er doch nun nicht erben, oder meinst du was anderes.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten