Frage von clarissa22,

Elementarschadenversicherung und Wohngebäudeversicherung - baucht man beides?

Hallo - im Zusammenhang mit dem Hauskauf einer Freundin sind wir auf dies Begriffe gestossen. Kann uns jemand sagen, ob man als Immobilienbeitzer beide Versicherungen braucht?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von robinek,

Brauchen tust Du unbedingt die Gebäudeversicherung. Es gibt gebundene Gebäudeversicherungen welche diverse Elementarschäden mit einschliessen. Lass Dich beraten und hole auch hier Angebote ein (Beachtung Preis- Leistungsverhältnis) Nachzulesen und sehr informativ: de.wikipedia.org/wiki/Wohngebäudeversicherung

Antwort
von Privatier59,

Ein Haus ohne Wohngebäuseversicherung? Na klar, wenn man Bill Gates oder Warren Buffet heißt, bezahlt man das Milliönchen für den Wiederaufbau des Hauses nach erfolgreichem Abfackeln vom Girokonto. Andere aber tun sich da etwas schwerer.

Häuser können bekanntlich in den Fluten des Rheins versinken oder Opfer eines Erdbebens werden. Dann zahlt die Elementarschadensversicherung. Wer die nicht hat zahlt entweder selber oder muß einen Bittbrief an Bill Gates oder Warren Buffet schreiben.

Antwort
von Privatier59,

Aha, die Textänderung der Frage bringt mehr Klarheit.

Also: Die Wohngebäudeversicherung ist Pflicht, die Elementarschadenversicherung ist Kür. Es gibt hierzulande wenig Erdbeben, wenn es aber eins gibt (siehe nur 1992 in NRW), dann könnte es den Eigentümer runieren. Das kann man mit geringem Beitragsaufschlag vermeiden. Vielfach wird allerdings die Hoffnung auf Abschluß einer Elementarschadenversicherung enttäuscht: Wer an Mosel und Rhein ufernah gebaut hat und alle paar Jahre nasse Füsse kriegt, könnte so eine Versicherung prima brauchen, nur er bekommt sie nicht weil der Versicherer das Risiko scheut.

Antwort
von althaus,

Wohngebäudeversicherung ist Pflicht. Elementar dagegen nicht. Wenn Du nicht mit Überflutungen rechnen musst, dann brauchst Du die nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community