Frage von Olaf0234, 11

eit einen Dauerauftrag einzurichten?

Ich wurde angeschrieben einen Dauerauftrag einzurichten , wo früher abgebucht wurde. Die neue Rechnungszentrale gab mir 5 Arbeitstsge Zeit. Hab es leider nicht in den 5 Tagen geschafft, Meine Frage wäre nun ist es richtig das man nur 5 Arbeitstage zeit bekommt zur Sparkasse hin zu kommen um einen Dauerauftrag zu machen. Wie ist es hier geregelt normal

Antwort
von billy, 11

Die können Dir soviel oder so wenig Zeit geben wie sie wollen, ob und wann Du einen Dauerauftrag erteilst ist Deine Entscheidung. Seriösen Vertragspartnern kann man für regelmäßig wiederkehrenden Zahlungen auch eine Einzugsermächtigung erteilen.

Antwort
von Privatier59, 9

In 5 Arbeitstagen wäre Zeit genug gewesen. Wenn Du es nicht geschafft hast, dann weise die erste Zahlung per Einzelüberweisung an und vergib den Dauerauftrag eben per übernächstem Termin.

Antwort
von freelance, 10
Meine Frage wäre nun ist es richtig das man nur 5 Arbeitstage zeit bekommt zur Sparkasse hin zu kommen um einen Dauerauftrag zu machen

einen Dauerauftrag einzurichten, dauert so lange, wie eine Überweisung zu tägigen (vielleicht ein Paar Sekunden länger).

Daher sind 5 Tage eine lange Zeit. Man kann es telefonisch, per Post, Postkasten der Bank oder am besten online einrichten.

Ob es nun ein Dauerauftrag ist oder ob es jeden Monat eine Überweisung ist, ist doch egal. Die Rechenzentrale erkennt den Unterschied nicht.

Überweise einfach Zahlung 1 separat und den Rest über Dauerauftrag. Oder überweise jeden Monat erneut.

Antwort
von Hauseltr, 8

Soll das ein Witz sein? Wie du das Geld überweist, ist allein deine Angelegenheit und geht keine Rechnungszentrale etwas an. Die können dir also auch keine Vorschriften machen.

Überweise das Geld normal und richte einen Dauerauftrag z.B. ab 01.08. ein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten