Frage von mops1, 269

Mein einziges Einkommen ist eine private BU-Rente, wird die zum Kindes-Unterhalt herangezogen?

Antwort
von billy, 242

Grundsätzlich sind alle Einkommensarten für den Kindesunterhalt relevant, die in § 2 Abs. 1 Einkommenssteuergesetz, EStG, aufgeführt sind:Einkünfte aus nichtselbstständiger Arbeit (Arbeitnehmer)Einkommen aus selbständiger ArbeitEinkünfte aus GewerbebetriebEinkommen aus Land- und ForstwirtschaftEinkünfte aus KapitalvermögenEinkommen aus Vermietung und VerpachtungSonstige Einkünfte i.S.d. § 22 EStGZu den Einkommen, die für die Unterhaltspflicht mit zu berücksichtigen sind, zählen auch folgende finanziellen Vorteile, die sich aus einem Arbeitsverhältnis ergeben können:Lohnnebenleistungen: Lohnnebenleistungen sind etwa Tantieme, Gratifikationen, Trinkgelder, Leistungsprämien, Erfinderbeteiligungen, Vergütung für Nachtarbeit, Sonntagsarbeit, für Schmutzarbeit, Schwerarbeit oder Mehrarbeit.Sachbezüge mit geldwertem Vorteil: das sind etwa die Dienstwohnung, der Dienstwagen, Fahrtkostenzuschüsse, Essenszuschüsse, Mobiltelefone, Firmenaktienbezugsrechte oder Reisen.Zahlungen vom Arbeitgeber, die als Reisekosten oder Spesen klassifiziert werden. Hier wird ein Pauschalsatz von 30 % als unerhaltsrelevantes Einkommen berücksichtigt.Steuervorteile aus DirektlebensversicherungenFolgende Einkünfte sind ebenfalls unterhaltsrelevant:Soziale Leistungen mit Lohnersatzfunktion oder Unterstützungsfunktion, etwa Arbeitslosengeld, Krankengeld, Kurzarbeitergeld, Konkursausfallgeld, Mutterschaftsgeld, Altersrente, Berufsunfähigkeitsrente, EU-Rente, Elterngeld, Wohngeld 

http://www.familienrecht-heute.de/kindesunterhalt/einkommen.html   

Antwort
von Primus, 200

Klar. sobald diese Rente höher als Dein Selbstbehalt ist, wirst Du zur Unterhaltszahlung herangezogen.

Antwort
von Angelsiep, 187

Natürlich, wenn sie hoch genug ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten