Frage von kerim72, 4.701

Einzahlung in die Türkische Rentenkasse

Hallo

ich bin seid 25 Jahre Deutsche und möchte eine zusätzliche Rente von der türkischen Rentenkasse haben. Viele Türken zahlen dort eine Einmalzahlung ein.

Wenn es so einfach ist, frage ich mich wie es in anderen Ländern ist. Und ob man in diesem Landen wohnen muss. Wie Schweden zum Beispiel.

Ich bin bald 56 und komme gesundheitlich beruflich nicht weiter. Habe Ersparnisse und werde die Zweitwohnung meines Vater Erben.

Nur habe ich keine Ahnung wie das geht. Mein deutsche deutsche Partnerin möchte eventuell mit mir in Türkei verbringen.

Wo finde ich Informationen. Wie die Regeln sind. Wie viel es sind. Wo und wie man es macht, Türkisch kann ich mit schriftlich schwer verstehen. Und was ist mit der Schwedische Kasse? Wenn es mehr Geld bringt?

gruss

Tahsin

Antwort
von Privatier59, 4.563

Gesetzliche Rentenversicherungen sind nicht mit Lebensversicherungen vergleichbar. Ich habe gewisse Zweifel, ob Schweden Geld von Personen annehmen wird die weder da wohnen noch irgendeine sonstige Verbindung ins Land haben. Das klärst Du am besten durch eine Anfrage bei der schwedischen Rentenversicherung ab. Im übrigen ist Schweden ein Land mit  sehr hohen Steuern. Schon deswegen finde ich den Gedanken reichlich absurd.

Antwort
von kerim72, 4.399

Wenn ich richtig Geld haben will zusätzlich zu Rente würde ich Schweden nehmen. Die Türkische Rentenkasse würde mir praktischer erscheinen weil ich dort eventuell dort Wohnen kann.

Meinen Rentenbescheid habe ich mir seid Jahren nicht angeguckt. Meine Partnerin sagt das ich damit nur die Miete in Deutschland zahlen kann.

Kommentar von HilfeHilfe ,

du bist baujahr 72, hast also noch ein paar jahre in die deutsche rentenkasse einzuzahlen. Ansonsten gibt es die Grundsicherung. Du solltest aber vorher das Erbe vom Papa verprassen

Kommentar von Juergen010 ,

Huch ... wie kommst Du auf 72?

Stapellauf war m.E. 1959, wenn ich die Zahlen des Fragestellers richtig interpretiert habe.

Antwort
von kerim72, 3.585

Danke

http://www.hukuk24.de

Die Anwälte Sprechen Deutsch. Dort werde ich erstmals monatlich einzahlen und später eine Einmalzahlung machen. Meine Partnerin macht mit. Eventuell kann ich auch in der Türkei Frührentner werden. 

Antwort
von Rentenfrau, 3.728

Hallo Kerim72, von meiner früheren beruflichen Tätigkeit weiß ich, daß der türkische Staat die Einzahlung in die türkische Rentenversicherung sehr gut fördert, es soll Zuschüsse um die 20 % geben, das ist ziemlich einmalig. 

Die genauen Informationen bekommst Du beim türkischen Rententräger. Vielleicht kannst Du Dich auch beim türkischen Konsulat erkundigen.

Ein Einzahlung in die Deutsche Rentenversicherung wäre nicht bezuschusst, man zahlt ganz normal einen Beitrag (Mindestbetrag so um die 100 Euro, Höchstbetrag ca. 1000 Euro je Monat). Doch freiwillig versichern geht in Deutschland nur, wenn man nicht pflichtversichert ist, aber zur freiwilligen Versicherung berechtigt ist. 

Wie es in Schweden läuft, weiß ich leider nicht. 

Antwort
von wfwbinder, 2.902

Sieh mal hier:

http://www.go2tr.de/2013/09/wichtige-informationen-fur-auslandsturken-es-geht-um...

Du bist in der Entscheidung, wo Du wohnen möchtest, völlig frei. Dir türkische Rentenversicherung zahlt auch ins Ausland.

Wo Du leben möchtest steht Dir also völlig frei.

Wenn Du auf Dauer in die Türkei ziehen solltest, wäre zu klären, ob die deutsche Krankenversicherung der Rentner, Dich in der Beziehung voll versorgt.

Antwort
von kerim72, 2.779

Ich bin 1972. Ausversehen das Alter meine Partnerin geschrieben. Sorry.

Antwort
von HilfeHilfe, 2.541

Du kannst ja die Türkische und Schwedische Rentenkasse kontaktieren. Die werden sich sicherlich über Einmalzahlungen freuen und dir bis ins hohe Alter guten saftige Renten zahlen. Nur solltest du beachten das es die Türkische lira und Schwedische Krone ist. Sprich das Währungsrisiko musst du über deine Hausbank mit Optionen absichern. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community