Frage von m2323, 144

Einspruch gegen korrigierten Steuerbescheid möglich, auch wenn es einen anderen Bereich betrifft als den vom Amt korrigierten?

Das Finanzamt hat meinen Einkommensteuerbescheid von Amts wegen korrigiert, d.h. einen neuen Bescheid für ein lange vergangenes Steuerjahr ausgestellt, wodurch meine zu zahlenden Steuern nun nachträglich erhöht werden sollen.

Kann ich dagegen Einspruch einlegen und eine erneute Korrektur des Bescheids verlangen, auch wenn dies einen anderen Bereich betrifft, bspw. höhere Ausgaben im Rahmen der Berufsausbildung, obwohl der derzeit vorliegende, korrigierte Bescheid die Anlage Kapitaleinkünfte betraf?

Oder kann ich den Einwand nur konktret bezüglich der aktuell korrigierten Angaben machen?

Ich hoffe die Frage ist verständlich und danke vorab für eure Antworten.

Expertenantwort
von wfwbinder, Community-Experte für Finanzamt & einkommensteuer, 101

Das hängt davon ab, auf welcher Änderungsvorschrift die Änderung des Steuerbescheides beruht .

Das steht auf dem Bescheid.

Wäre die Änderung gem. § 173 AO erfolgt, wären dann auch Umstände zu berücksichtigen, die zu einer geringeren Steuer führen, bis zu dem Betrag den die Erhöhung ausmacht.

Einspruch legt man immer gegen den Bescheid ein, wegen der Höhe der Steuer. die einzelnen Punkte dienen nur der Begründung.

Wären also in Deinem Änderungsbescheid die Einkünfte aus V+V erhöht worden (Beispiel), kannst Du ggf. mit einer Verminderung der Einkünfte aus ncihtselbst. Arbeit diese Erhöhung wieder neutralisieren.

Antwort
von EnnoWarMal, 77

Regelungsinhalt eines (Einkommen)Steuerbescheides ist die Höhe der Steuer.

Ein Einspruch gegen den Bescheid ist auf jeden Fall möglich, allerdings begrenzt auf die Höhe der Differenz zwischen dem alten und dem neuen Bescheid.

Ob darüber hinaus weitere Änderungsmöglichkeiten bestehen, hängt davon ab, ob noch Korrekturvorschriften greifen.

Außerdem muss ohnehin geprüft werden, ob das Finanzamt hier noch ändern durfte (Festsetzungfrist eingehalten, welche Korrekturvorschrift?).

Antwort
von Money30, 59

Einspruch einlegen geht immer nur innerhalb der Rechtsbehelfsfrist. Kommt aber immer darauf an, ob der Grund zugelassen wird. Versuche es einfach

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community