Frage von Annabelle, 24

Einkünfte unter Progressionsvorbehalt?

Mir ist nicht klar, was genau Einkünfte unter dem Progressionsvorbehalt sind. Liegen die unterhalb der Grenze, für die Steuern zu entrichten sind?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Annabelle,

Schau mal bitte hier:
Steuern Einkünfte

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Primus, 17

Guck mal wie schön Tante Wiki das erklärt ;-))

http://de.wikipedia.org/wiki/Progressionsvorbehalt

Antwort
von vivaGreece, 17
Kommentar von vivaGreece ,

w w w.finanztip.de/progressionsvorbehalt/

oder

http://de.wikipedia.org/wiki/Progressionsvorbehalt

Antwort
von Privatier59, 15

Wir haben einen progressiven Einkommensteuertarif. Das hat nichts mit Fortschritt zu tun, sondern ist das genaue Gegenteil: Wer viel Einkommen hat bezahlt viel Steuern und zwar nicht nur absolut, sondern auch prozentual.

Nun gibt es bestimmte Arten von Einkünften die selber nicht zu versteuern sind, aber den Tarif sonstiger Einkünfte erhöhen können. Arbeitslosengeld ist eines von vielen Beispielen. Man zahlt nur wegen dieser an sich steuerfreien Einkünfte also mehr Steuer und zwar deshalb, weil man die steuerpflichtigen und die steuerfreien Einkünfte zusammen rechnet und daraus den Prozentsatz ermittelt.

Kommentar von EnnoBecker ,
sondern ist das genaue Gegenteil

Warum ist das das Gegenteil?

Kommentar von Privatier59 ,

Ich habe den Verdacht, dass die Idee vom progressiven EKSt-Tarif aus dieser Quelle stammt:

http://de.wikipedia.org/wiki/Stachanow-Bewegung

Kommentar von EnnoBecker ,

Nach der Wende haben wir erfahren, WIE Adolf H. 1947 seine 487% Normerfüllung geschafft hat. Anders wird es bei Стаханов auch nicht gewesen sein.

Es wurden nämlich im Vorfeld alle Voorbereitungen getroffen, alle Hindernisse verräumt und im Nachhinaein entsprechend aufgeräumt. AH hatte also nichts weiter zu tun als wirklich nur zu arbeiten. Im täglichen Leben müssen natürlich diese ganzen Nebenarbeiten in der normalen Schicht miterledigt werden.

Was sagt uns das? Rund 80% unserer Arbeitszeit verbringen wir mit unprduktiven Nebentätigkeiten - eine Tatsache, die mich täglich ein wenig frustriert. Am Ende kann ich nur 20% dessen, was ich tue, abrechnen.

Adolf Hennecke ist gemeint.

Kommentar von Privatier59 ,

Na ja, nicht jeder hat einen Martin Bärmann der für einen schuftet und gleichzeitig auch noch die Kohle herbeischafft. Obs so was bei ebay gibt? Ich schau demnächst mal nach.

Und Du hast wirklich Pech mit Deinem Beruf. Bei manchem meiner Handwerker habe ich den Verdacht, dass längst auf den 48 Stundentag umgeschaltet wurde, zumindest wenn man die Stundenzettel zusammen rechnet.

Kommentar von EnnoBecker ,
der für einen schuftet und gleichzeitig auch noch die Kohle herbeischafft.

Na zumindest DAS hat AH ja gut in Enklang gebracht.

Der war Bergarbeiter in der Braunkohle.

Antwort
von LittleArrow, 12

Siehe http://www.finanzfrage.net/frage/was-bedeutet-progressionsvorbehalt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community