Frage von FragenderPLZ7, 8

Einkommensteuer 2012 verlangt obwohl 2011 noch nicht zurück ist

Gutenb abend,

Das Finanzamt hat mich aufgefordert meine Einkommensteuererklärung für das Jahr 2011 bis 31.08.2013 abzugegben was ich dann auch gemacht habe. Kurz darauf habe ich die Aufforderung bekommen die Einkommensteuererklärung für 2012 bis zum 31.10.2013 abzugeben. Geht das überhaupt? Denn ich habe die von 2011 noch gar nicht zurück bekommen, wobei ich doch auf die Erstattung der Kirchensteuer warte, die muß doch bei 2012 berücksichtig werden.

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo FragenderPLZ7,

Schau mal bitte hier:
einkommensteuer Einkommensteuerbescheid

Antwort
von MaierC, 8

Ja, klar geht das. Abgabe der Einkommensteuererklärung für 2011 war ja weit über den Termin hinaus überschritten. Das Finanzamt hätte auch sofort mit der ESt-Erklärung 2011 die für 2012 anfordern können. Denn die Termine zur Abgabe waren bereits am 31.05.2012 bzw.2013, wenn man steuerlich nicht beraten ist. Die Kirchensteuererstattung 2011, die Sie noch nicht erhalten haben, ist kein Hinderungsgrund für die Nichtabgabe der ESt-Erklärung für 2012. Also höchste Zeit für die Abgabe der Erklärung für 2012. Würde diese noch in der jetzt kommenden Woche abgeben. Dann dürfte auch seitens des Finanzamtes nichts passieren.

Antwort
von Kevin1905, 6
Geht das überhaupt?

Siehste doch, dass das geht. Frist ist eigentlich der 31.05. gewesen, wenn du zur Abgabe verfplichtet bist und nicht durch einen Steuerberater vertreten wirst.

Kommentar von FragenderPLZ7 ,

Ja das geht, habe bisher immer gewartet bis mich das Finnazamt angeschrieben hat. Ich war der Meinung man hätte ca. 1,5 Jhre Zeit so war es bisher zumindest denn früher wurde ich nich angeschrieben :-)

Antwort
von LittleArrow, 5

Ja sicher geht das. Falls bei der Abfassung des EStBescheids 2012 wider Erwartens der EStBescheid 2011 noch nicht fertig sein sollte, dann erfolgt von Amtswegen zu gegebener Zeit eine Korrektur des Bescheides 2012.

Du mußt Dich wirklich hier um nichts kümmern oder sorgen. Du mußt nur endlich Deine verspätete Erklärung 2012 abgeben.

Antwort
von Meandor, 4

In die Steuererklärung gehört alles was im Jahr 2012 passiert ist.

Die Kirchensteuer 2011 ist unter Garantie nicht in 2012 erstattet werden.

Antwort
von SBerater, 3

klar geht das. Die Steuererklärung eines Jahres hat mit dem anderen nichts zu tun.

Antwort
von vulkanismus, 3

Warum sollte die noch nicht erstattete Kirchensteuer 2011 bei der ESt 2012 berücksichtigt werden ? Wir haben jetzt 2013 !

Antwort
von EnnoBecker, 2

Geht das überhaupt?

Gegenfrage: Was hat denn die Einkommensteuerveranlagung eines Jahres mit der eines anderen zu tun außer "Nichts"?

wobei ich doch auf die Erstattung der Kirchensteuer warte, die muß doch bei 2012 berücksichtig werden.

Du musst aufwachen. Wir haben schon 2013.

Kommentar von FragenderPLZ7 ,

Doch das hat schon was mit zu tun. Auf dem bescheid steht wieviel Kirchensteuer Du erstattet bekommen hast un ddas mußt Du in der nächsten Einkommensteuererklärung angeben.Schau mal bei 2012 in Zeile 46 Pos 104

Kommentar von vulkanismus ,

Immer noch nicht wach !! Wir haben 2013 !! In 2012 hast Du 2011 nicht erstattet bekommen - ehestens in 2013 !!

Kommentar von EnnoBecker ,

Nehmen wir mal einfach an, das Jahr würde passen (was es ja tatsächlich nicht tut, siehe den berechtigten Einwand von vulkanismus).

Also nehmen wir es an.

Dann ist die Erstattung von KiSt - aber auch deren Nachzahlung - ein rückwirkendes Ereignis im Sinne von § 175 AO und die Einkommensteuerfestsetzung würde entsprechend geändert werden.

Der Gesetzgeber hat hier an alles gedacht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten