Frage von Benutzerchen, 83

Einkommensteuer - Nachzahlung zurück erhalten?

Hallo, ist es möglich, eine Nachzahlung der Einkommensteuer (Klasse 1) über den Jahresausgleich wiederzubekommen? Ich habe die Frist für den Einspruch des Steuerbescheids verpasst und die Summe erstmal bezahlt.

Ausgangslage ist die, dass ich im Jahr 2013 ein Kleingewerbe zur Finanzierung meines Studiums angemeldet habe (Promotion-Tätigkeit). Für 2014 wurde mir nun vor kurzem ein zu versteuerndes Einkommen aus Gewerbetätigkeit in Höhe von 8000,- EUR festgesetzt. Diese habe ich 2014 jedoch nicht über den Gewerbeschein verdient, da ich 2014 einen Studentenjob hatte, der mir insgesamt ca. 10000,- EUR einbrachte. Zu versteuerndes Einkommen für 2014 war also laut Finanzamt 18000,- EUR.

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Antwort
von tt290, 48

Wenn du die Einspruchsfrist nicht genutzt hast, wird die festgesetzte Steuer bestandskräftig. Weitergehende Änderungsmöglichkeiten ergeben sich aus deinem Sachverhalt nicht.

Da du an die Abgabe der Einkommensteuererklärung erinnert worden bist, eine Schätzungsandrohung und einen Schätzungsbescheid erhalten hast, ohne tätig zu werden, kannst du die bereits gezahlte Nachzahlung nur als Lehrgeld abschreiben.

Expertenantwort
von wfwbinder, Community-Experte für einkommensteuer, 44

Da hast Du an Vater Staat gespendet.

Hattest Du wirklich keine Zeit einen kleinen Brief zu schreiben "gegen den Einkommensteuerbescheid 2014 lege ich Einspruch ein."

Das hat Dich nun leider sinnlos Geld gekostet.

Aber davon abgesehen, was heißt bei Dir "vor Kurzem?"

Bei mir sind vor Kurzem unter einem Monat, sprich die Einspruchsfrist wäre noch nicht vorbei.

Kommentar von EnnoWarMal ,

Ein typischer Fall von "Kein Steuerberater ist billiger als ein Steuerberater".

Mannmannmann.

Mir blutet echt das Herz, wenn ich sowas lese.

Kommentar von NasiGoreng ,

Es genügt eben nicht Akademiker zu sein und promovieren zu wollen, man muss auch ein Mindestmaß an praktischer Intelligenz besitzen.

Kommentar von wfwbinder ,

Hier hätten die Fähigkeiten eines Hauptschülers gereicht.

Die Rechtsbehelfsbelehrung steht auf dem Bescheid. Einfach lesen.

Antwort
von EnnoWarMal, 27

Steuerberater war dir zu teuer, wa?

Vor zwei Jahren hättest du es ja nicht geglaubt, aber nun hast du es ja schwarz auf weiß: Ohne Steuerberater ist viel teurer.

Und danke für deinen Beitrag an die Gemeinschaft. Der Rollstuhlschäuble rechnet Dummheit ja direkt mit ein.

Mir blutet das Herz. Was man da alles hätte machen können!

Kommentar von wfwbinder ,

Aber wir lieben doch Staatsbürger, die unser Gemeinwesen mehr stützen, als es nötig wäre.

Kommentar von EnnoWarMal ,

Je dümmer das Volk, desto prächtiger die Paläste der Herrscher.

Tut mir leid, das kann ich nicht mittragen.

Ich würde nie auf die Idee kommen, mir mit einer Zange im Mund herumzuwerken, weil mir der Arzt zu teuer ist. 

Kommentar von wfwbinder ,

Aber evtl. den Nachbarn fragen, ob der sich am Bohrer betätigt? Der Nachbar ist auch ein sehr gebräuchlicher Helfer bei der Steuererklärung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community