Frage von sascha1986, 5

Eingliederungsvereinbarung ?

soll man sie unterschreiben ja oder nein?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von williamsson, 1

Der Inhalt ist entscheidend. Leider hast Du nicht angedeutet, was problematisch ist für Dich?

Antwort
von Ariene, 1

Ja?! Ohne dürftest du Leistungskürzungen befürchten, aufgrund fehlender Mitwirkung. Wenn komische Sachen drin stehen sollten dann Beschwerde beim Vorgesetzten einlegen. Wo liegt denn Ihr Problem damit?

Antwort
von Tina34, 1

na ja wenn du sie nicht unterschreibst wird dies per Verwaltungsakt zugestellt. Die Frage ist was steht drin, welche "Aufgaben" mußt du erfüllen, sind die überhaupt realistisch!?!?

Antwort
von VirtualSelf, 1

Dein Leben, deine Leistungen, deine EinV.

Du musst si enicht unterschreiben; in dem Fall wird eine EinV per Verwaltungsakt verhängt.

Unterschreibst du sie, hast du mögflicherweise noch Gelegenheit, den einen oder anderen Punkt zu verhandeln, kannst aber später nicht in den Widerspruch gehen, da das Ding ein Vertrag ist.

Gibt es einen VA, kannst du über einzelne Punkte kaum oder zumindest schlechter verhandeln, kannst dafür aber derr EinV - dem VA - widersprechen.

Antwort
von Privatier59, 1

Was steht denn da konkret drin? Darauf kommt es doch an.

Antwort
von Zitterbacke, 1

Vielleicht. Gruß Z... .

Antwort
von SBerater, 1

kommt darauf an.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community