Frage von yvonne880,

Eingliederung sanktionen zzg der Weiterbildung

es wurde erst 3monate später sanktioniert nachdem ich mich seit ca 5 Monate um eine weiterbildung kümmerte und diese nun endlich über sämtlichen umwegen bewilligt wurde! wurde mir zuzüglich eine sanktion von 30% nachhause geschickt bezogen auf die eingliederungsvereinbarung und weil ich mich 3 tage zu spät beworben hätte im august lächerlich für mich reine schikane da unter anderen bekannt war das ich mich um eine weiterbildung bemühe und im anschluss dort in vollzeit ubernommen werde .

Antwort
von billy,

Und wie lautet Deine Frage ?

Kommentar von yvonne880 ,

iCH habe da mal eine frage ich bekomme ab dezember eine sanktion von 30 % habe ich dann einen anspruch auf lebensmittelgutscheine ?

Kommentar von Gaenseliesel ,

Hallo yvonne, ich würde dir vorschlagen, nimm die beiden Bescheide und geh gleich morgen damit zu deiner Sachbearbeiterin. Frag sie, ob diese Entscheidung der Sanktion nicht netter Weise zurückgenommen werden kann ( Begründung hast du ). Es ist auch gut möglich, dass die beiden Schreiben irrtümlich zeitgleich verschickt wurden. Manchmal überkreuzen sich Informationen und führen zu solch unsinnigen Ergebnissen. Hinweis: sei nett zu der Dame/Herrn auch wenn,s in dir kocht. " So wie man in den Wald hineinruft, so schallt,s auch wieder heraus " Ansonsten kannst Du deine Frage dort auch gleich anbringen. Ich wünsche dir Erfolg ! K.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten