Frage von IPO14, 22

Eingenzahlung für Arztbehandlung bei Steuererklärung absetzbar?

ich habe Ausgaben für Zahnersatz, die die KV nicht trägt. Ich werde einen Teil der Kosten selbst zahlen.

Kann ich als nicht selbständiger Arbeitnehmer den Kostenanteil, den ich selbst trage, generell bei der Ek-Steuererklärung steuermindernd angeben? Oder geht das nur im Zuge des §33 EStG/ agB (aussergewöhnliche Belastung) und ist damit wohl abhängig vom Einkommen?

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von EnnoBecker, 16

Diese Ausgaben SIND außergewöhnliche Belastungen.

Damit ist klar:

  1. Du kannst sie angeben.
  2. Ob sie sich steuermindernd auswirken, kann so nicht sagen.

Deine Befürchtungen, dass die Ausgaben steuerlich im Sand versickern, könnten sich also bewahrheiten.

Abhilfe:
In dem Jahr, wo solche Kosten sind, die vom nächsten Jahr vorziehen.

Kommentar von Mikkey ,
Deine Befürchtungen, dass die Ausgaben steuerlich im Sand versickern, könnten sich also bewahrheiten

Glücklicherweise ;-) ist Zahnersatz so kostspielig, dass man die zumutbare Eigenbelastung locker überschreitet

Kommentar von EnnoBecker ,

Naja, man muss halt selber wissen, wo man sein Glück zu suchen hat.

Ich hab von sowas keine Ahnung.

Kommentar von Gaenseliesel ,

Enno hat das Glück, sich noch mit eigenen Zähnen durchbeißen zu können.

Warte es ab, auch deine, diese Zeit wird kommen !

Eine Autoreparatur ist preiswerter - aber damit hast du ja auch nichts am Hut, du bist eigentlich (noch) ein rundum glücklicher Mensch! ;-)) K.

Kommentar von IPO14 ,
In dem Jahr, wo solche Kosten sind, die vom nächsten Jahr vorziehen

die Kosten vorziehen? Geht das?

Oder ist hier gemeint: die Behandlungen und damit auch die Kosten vorziehen?

Kommentar von EnnoBecker ,

Die Zahlungen! Die Zahlungen, siehe § 11 (2) EStG.

Antwort
von billy, 13

Hohe finanzielle Lasten für Krankheiten, Kuren, Heimkosten, Pflege, Haushaltshilfen oder Unterhalt können Steuerpflichtige als außergewöhnliche Belastungen geltend machen (Mantelbogen Zeilen 61 bis 79). Allerdings gewährt der Fiskus entweder bis zu einem bestimmten Höchstbetrag eine Pauschale, oder er verlangt eine Selbstbeteiligung. Wie hoch der Eigenanteil ist, richtet sich nach Einkommen, Familienstand und Kinderzahl. Weitere Informationen hier.: http://www.focus.de/finanzen/steuern/steuererklaerung/tid-21899/mantelbogen-gesu...

Antwort
von Privatier59, 10

In der Tat kann das nur unter außergewöhnliche Belastung gefaßt werden oder würde Dir was anderes einfallen? Ob Fotomodelle da eine Ausnahme machen würden, mag Dir ein anderer erklären!

Kommentar von LittleArrow ,
Fotomodelle

Denkst Du etwa an den Ansatz als Werbungs- oder Betriebskosten, um mit/wegen der Zahnverschönerung lukrative Aufträge zu gewinnen?

Kommentar von Privatier59 ,

Wär doch eine Idee!

Kommentar von LittleArrow ,

Ja, aber dann nicht als Verschönerungszahnersatz, sondern um sich als "Hexe Wackelzahn" zu verdingen.

http://i.ytimg.com/vi/P8-nF2iPlXg/maxresdefault.jpg

Irgendwie liebenswert;-))

Kommentar von Gaenseliesel ,

ups - die kenne ich doch, sieht aus wie meine Nachbarin !

Falsch....... sie ist es ! ;-)) K.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community