Frage von Soeren1000, 54

Einbeziehung Betrieblichen Altersvorsorge bei der Berechnung einer Zuzahlung für eine Kuhr

Hallo, Ich habe im August 2013 eine mediziniche Rehabilitation über 4 Wochen von der Rentenversicherung bekommen. Nun soll ich für diese Zeit eine Zuzahlung von 216 € leisten weil mein Netto Verdienst geringfügig über der Freigrenze von 1079 € liegt. Von meinem Netto geht aber noch 50 € für eine Betriebliche Altersvorsorge wo der Versicherungsnehmer auch mein Betrieb ist ab, was bedeutet das der Auszahlbetrag unter den 1079 € liegt welcher ist ausschlaggebend mein Netto oder der Auszahlbetrag?

Danke

Antwort
von Lissa, 54

Auf dem Formular für den Arbeitgeber ist es beschrieben:

Das Nettoarbeitsentgelt ist das um die gesetzlichen Abzüge (Lohnsteuer und Kirchensteuer, Solidaritätszuschlag sowie Pflichtbeiträge zur Sozialversicherung) verminderte Bruttoarbeitsentgelt einschließlich der Sachbezüge, jedoch ohne einmalig gezahltes Arbeitsentgelt und ohne gegebenenfalls gezahltes Kindergeld.

Beträge aus beitragsfreier Entgeltumwandlung zählen nicht zum Nettoarbeitsentgelt.

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/cae/servlet/contentblob/217550/publica...

Antwort
von Primus, 47

Wie es halt so ist: Es wird immer das Brutto - Einkommen zu Grunde gelegt!

Kommentar von Lissa ,

Hier ist es halt das Netto-Einkommen, nach dem gefragt wird.

Antwort
von Niklaus, 45

Die betriebliche Altersvorsorge wird immer vom Brutto abgezogen und zählt nie zum Nettolohn.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten