Frage von Eileen81i, 832

Einbaukosten einer 2. Wasseruhr für Garten zu hoch

Hallo, Wir haben für unsere Gartenbewässerung eine 2. Wasseruhr von der Stadt einbauen lassen. Nun haben wir dafür die Rechnung erhalten und diese scheint mir auf den ersten Blick doch recht hoch. Kennt sich jemand aus? Es sind 5 Positionen: 1. T-Kupplung für 32,47€ 2. PE-Verschr. 325mm x 1" für 15,12€ 3. Wasseruhr bzw. Messeranschlusspl. QN 2,5 3/4" für 154,94€ 4. Doppelnippel 1" 5. Arbeitsstunden (2 Leute einer davon Azubi) 1,50 Stunden für 55,50€

Die Rechnung beläuft sich auf 280,13€ ist doch etwas hoch oder? Ich habe zwar keine Ahnung aber die Wasseruhr scheint mir recht teuer zu sein.

Danke Danke für eure Hilfe!!

Antwort
von gandalf94305, 832

Das ist sogar noch recht günstig, da keine Tiefbauarbeiten in Rechnung gestellt werden mußten. Die Wasseruhr selbst könntest Du auch für vielleicht 80-100 EUR bekommen, aber die Stadt hat da wahrscheinlich einen Vertragspartner, der gleich geeichte Wasseruhren liefert.

Kommentar von Eileen81i ,

Aber bei einem 2. Wassserzähler fallen doch keine Tiefbauarbeiten an? Dieser Zähler wurde recht schnell installiert. Und geeichte Wasseruhren bekomme ich doch -wie ich gerade erfahren habe- auch im Baumarkt? Also, ich habe mich mal hier im Internet umgeschaut und festgestellt, dass der Durchschnittspreis für eine geeichte Wasseruhr bei ca. 60€ liegt.

Kommentar von gandalf94305 ,

Stimmt. Man bekommt solche Geräte schon sehr günstig. Aber warum hast Du nicht ein solches einfach einbauen lassen? Willst Du zwei separate Uhren mit den Wasserwerken abrechnen? Oder geht es nur um die Erfassung von Gemeinkostenwasser? In letzterem Fall hätte eine geeichte Wasseruhr aus dem Baumarkt ausgereicht.

Soll aber die Stadt darüber abrechnen, werden die ihre verwenden... und die sind typischerweise deutlich teurer, da sie von Vertragspartnern bezogen werden, die alle Stückzahlen zwischen 1 und Unendlich liefern.

PS: Der Tausch der Wasseruhren alle acht (?) Jahre ist bei uns kostenfrei, d.h. es fallen keine weiteren Montage- oder Materialkosten etc. an. Wahrscheinlich ist auch dies in den Preis einbezogen.

Antwort
von anitari, 666

Den Preis für die Wasseruhr halte auch ich für völlig überzogen. Ist die vergoldet oder mit Brillis besetzt?

Im Internet gibt es schon für ein Zehntel des Preises und auch geeicht.

Oder kann es sein das da schon die Abnahme durch den Wasserversorger dabei ist?

Kommentar von Eileen81i ,

Nein die Abnahme vom Wasserversorger kommt noch.....sonst würde diese Position in der Rechnung erscheinen.

Antwort
von Zitterbacke, 688

Ja .Ich halte auch den Preis für einen Nebenstellenwasserzähler für überzogen. Geeichte Wasseruhren dieser Dimension sind schon ab ca. 40 € im Handel zu haben .Die anderen Zahlen sind realistisch. Gruß Z... .

Antwort
von robinek, 547

Finde den Preis in der heutigen Zeit realistisch. Wieviel Arbeitsstunden waren es? Anfahrtkilometer? Anfahrtzeit usw. In den 280,13€ sind ja auch noch 19% Mwst. enthalten! Was fängst Du damit an wenn Du Dir eine Wasseruhr selbst "günstig"kaufen gehst? Das Einbaumaterial ebenso, aber einbauen kannst Du es selbst nicht fachmännisch?

Kommentar von Zitterbacke ,

Wieviel Arbeitsstunden waren es?

1,5

Wer lesen kann ist klar im Vorteil !!

Der Materialpreis dieser Uhr ist schon sehr teuer !!

Kommentar von Eileen81i ,

Arbeitsstunden, Anfahrt und Arbeitszeit sind in der Position 5. für 55,50€ berechnet. Aber die Wasseruhr an sich ist in der Position 3. separat für 154,94€ abgerechnet worden und das scheint mir doch recht hoch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten