Frage von montessi, 1

Ein Jahr Ausland vor Studiumbeginn-hierdurch Nachteile bei BAFÖG Antrag?

Hat man Nachteile, wenn man vor Studiumbeginn ein Jahr im Ausland verbringt-gibts dadurch kein Bafög (Mein Kumpel behauptet das)?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Lohnverrechnung,

das dürfte kein Problem sein, lies hierzu http://www.money-insider.de/6593/studium-im-eu-ausland-anspruch-auf-bafoeg-erlei...

Kommentar von Steeler ,

Hmmm ... Ich hatte die Frage anders verstanden - Fragesteller/in schrieb nicht "studiert", sondern "verbringt", was ja alles mögliche bedeuten kann ...

Ein vorhergehendes Auslandsstudienjahr wäre erst recht förderungsunschädlich, das ist vollkommen korrekt!

Antwort
von Sinkel,

Ich hab das so verstanden, dass erst ein Jahr im Ausland verbracht wird und dann das Studium begonnen wird. Aus meiner Sicht keine Einschränkungen beim Bafög.

Antwort
von Frei123,

das spielt keine Rolle, wenn die Altersgrenze für Bafög nicht überschritten ist. Das Jahr im Ausland ist irrelevant. Entscheidend sind die Eckdaten wie bisherige Ausbildung, wo findet das Studium statt, Einkommen der Eltern/ des Studenten, Alter etc.

Infos bekommst du hier: http://www.bafoeg.bmbf.de/

Antwort
von Steeler,

Nein.

Es sei denn, Du wirst im Verlauf des Jahres 30 und überschreitest damit die BAföG-Altersgrenze. Das dürfte dann tatsächlich das Aus sein.

Mein Kumpel behauptet das

Wie kommt er darauf?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community