Frage von KKcheck, 1.798

Eigentümer eines Grundstückes oder Immobilie ermitteln? Grundbuch? Katasteramt?

wie kommt man an die Information über den Eigentümer eines Grundstückes?

Gibt Grundbuch- oder Katasteramt Auskunft, auch wenn es kein berechtigtes Interesse gibt?

Ich bin auf der Suche nach einem Baugrund bzw. einem Eigenheim und sehe immer wieder Objekte in guten Lagen bzw. interessante Objekte generell.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Privatier59, 1.798

Beim Katasteramt bekommt man Informationen nach meiner Erfahrung leichter als beim Grundbuchamt. Allerdings ist auch beim Grundbuchamt die Handhabung sehr unterschiedlich. Wer konkretes Kaufinteresse darlegen kann, bekommt oftmals die Auskunft. Was als berechtigtes Interesse anzusehen ist, ist nun einmal Ermessenssache. Ich rate dazu, das Grundbuchamt persönlich aufzusuchen und konkretes Kaufinteresse zu behaupten. Außerdem sollte man sich mit der Angabe von Namen und Anschrift des Eigentümers zufrieden geben. Anträge die etwa auf Übersendung eines Grundbuchauszugs gehen, werden bei privaten Anfragen regelmäßig abschlägig beschieden, denn dann werden auch dingliche Belastungen und ähnliche Dinge offengelegt und die gehen einen reinen Kaufinteressenten ja -zunächst einmal- nichts an.

Antwort
von free333, 1.482

ohne berechtigtes Interesse wird das schwierig. Man kann Auszüge auch online beantragen und dort wird nach dem berechtigten Interesse gefragt. Das kann sein:

  • man ist Eigentümer
  • man ist im Grundbuch eingetragen (Hypothek, Wegerecht etc)
  • man hat ein berechtigtes Interesse wie Kaufvertrag, Erbschein, Vollstreckungsbescheid
  • man hat eine Vollmacht vom Eigentümer

Damit ist dein Anliegen nicht dabei. Aber: Versuch macht kluch!

Kommentar von Privatier59 ,

Einerseits hast Du Recht. Ich frage mich aber immer, wie die Makler an meine Adresse kommen. Die müssen auch irgendwo her erfahren haben, dass ich Eigentümer eines bestimmten Hauses bin und -welch merkwürdiger Zufall- in schriftlichen Anfragen steht immer mein zweiter Vorname dabei. Den verwende ich sonst nie, der steht aber im Grundbuch. Das zeigt, woher die Infos kommen. Ich weiß nur nicht, wie die Burschen sich die beschaffen...

Kommentar von Mikkey ,

In manchen Gegenden greifen sich halt die Leute gern mal gegenseitig unter die Arme.

Kommentar von Privatier59 ,

Ich vermute auch, dass da ordentlich geschmiert wird!

Kommentar von Mikkey ,

Anders kann ich mir das auch nicht vorstellen, den Grundsatz "Kaufabsicht ist kein begründetes Interesse" kenn ich eigentlich auch.

Kommentar von KKcheck ,

vielleicht hat diese Informationen die NSA abgegriffen? :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community