Frage von User201305, 159

Eigenleistung bei neuer Eigentumswohnung , wann entscheiden

Hallo ,

unsere neue Wohnung wird momentan gebaut. Eigentlich wollten wir alles machen lassen. Da wir nun bei den Bodenbelägen und Fliesen einen hohen Aufpreis zählen müssten, haben wir uns entschieden den Boden in Eigenleistung durchzuführen. Jetzt meine Frage, kann dich da der Bauträger irgendwie quer stellen weil wir das jetzt während der Bauphase sagen und nicht vor Baubeginn? Oder muss er das akzeptieren ? Wir haben das zwar unserem Bauträger schon schriftlich mitgeteilt , haben allerdings noch keine Antwort erhalten

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Mietrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Franzl0503, 159

User201305:

Welchen Wortlaut hat der Passus" Eigenleistungen und Betreten der Baustelle“ im Kaufvertrag?

Ich lese gerade in einem Vertragsentwurf: "Eigenleistungen dürfen vom Käufer erst nach Übergabe durchgeführt werden, auch wenn die Auflassung bereits erfolgt ist. Vor der Übergabe ausgeführte Eigenleistungen führen zum Verlust sämtlicher damit in Zusammenhang stehenden Mängelansprüche der Käufer, falls nicht genau bestimmt werden kann, ob Eigenleistungen der Käufer oder andere Ursachen zu den festgestellten Mängeln geführt haben.“

Antwort
von Zitterbacke, 140

Um einen reibungslosen Bauablauf zu gewährleisten sollte , alles ( auch die Eigenleistung ) vor Baubeginn geregelt werden . Wenn ein Vertrag geschlossen ist, haben sich die Vertragspartner an den Vertrag zu halten. Wer nachträglich ändern will, braucht die Zustimmung seines Vertragspartners. Änderungen und Nachträge werden aber meißtens teurer .

Wenn z. B. der Bauträger die einzelnen Gewerke bereits vergeben hat, wird es schwierig für ihn, die bei der Vergabe vereinbarten Preise zu ändern.Ebenso wird der Bauträger aus Haftungsgründen Eigenleistungen erst nach Übergabe der Wohnung oder des Hauses zulassen.

Gruß Z... .

Kommentar von Zitterbacke ,

Entschuldigung . Meißtens ist meistens der meiste Fehler !! ;-))

Aber zum Inhalt meiner Antwort stehe ich.

Antwort
von TopJob, 132

Ganz einfach: Was steht in euren Verträgen? Ihr habt doch diesbezüglich sicherlich bereits eine entsprechende Vereinbarung getroffen. Solltet ihr die Verlegung der Bodenbeläge bereits in Auftrag gegeben haben, wird es am Bauträger liegen, ob er freiwillig auf diesen Teilauftrag verzichtet. Eine Pflicht dazu hat er jedoch nicht.

Kommentar von User201305 ,

seid ihr sicher das im Vertrag was über die Eigenleistung aufgeführt ist ? müsste ich daheim mal nachschauen. ist das immer mit drin ? kann mich da grade gar nicht erinnern.

vergeben ist bisher nichts.wir waren bei 2 bödenfirmen von ihm , allerdings hätten wir bei beiden einen zu hohen aufpreis.

deshalb wollen wir alles in eigenleistung verlegen !!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community