Frage von Sophie123, 49

Eigenküdigung 10 Tage eher los geschickt und nun krank, ab wann zählt meine Kündigungsfrist und können die mich fristlos kündigen?

Hallo, ich schildere mal kurz... Ich habe zum 15.08 gekündigt, mit Einhaltung der kündigungsfrist von 4 Wochen ist das Arbeitsverhältnis zum 15.09 beendet. Ich habe die Kündigung schon am 05.08 los geschickt, zählen die 4 wochen Kündigungsfrist ab Eingang meiner Kündigung oder dem 15, wie ich es rein geschrieben habe? Nun bin ich auch krankgeschrieben , da ich es einfach nicht mehr aushalte auf arbeit. Schon seit wochen quäle ich mich dort hin und hab natürlich auch schon einen neuen job zum 15. 09, nur muss ich jetzt erst einmal runter kommen, ich schlafe ganz schlecht habe durchfall ect. Freitags bin ich heim gegangen und die woche drauf montag direkt zum arzt und meine krankmeldung weggeschickt, können die mich jetzt fristlos kündigen da meine krankmeldung vermutlich durch den post weg erst dienstag bei der firma ankommt?

Lg danke schon mal im vorraus für eure antworten

Antwort
von bestendank, 21

Die Kündigung ist gültig, wenn eher losgeschickt umso sicherer.Bei Deinen Krankmeldungen musst Du aufpassen, dass Du rechtzeitig die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung bei Deinem AG einreichst, in Deinem Fall am sichersten mit Einschreiben-Rückschein .Zum Arzt solltest Du während Deiner Kündigungsfrist am besten gleich am 1.Krankheitstag. Bei Problemen:beim Arbeitsgericht Rat holen.Viel Erfolg

Antwort
von Gaenseliesel, 33

Hallo,

wenn du unter Wahrung der Frist zum Termin  X kündigst, ist der frühere Eingangstermin der Kündigung bei der Firma ohne Bedeutung. Wichtig ist der rechtzeitige Eingang ! 

Besser zu früh als zu spät abgeschickt!

Antwort
von LittleArrow, 29

Die Antwort von Gaenseliesel möchte ich noch ergänzen:

"können die mich jetzt fristlos kündigen, da meine Krankmeldung"

Vielleicht. Die Krankmeldung kommt (hoffentlich) am DI per Post an. In Deinem Arbeits-/Tarifvertrag steht, innerhalb welcher Zeit die Krankmeldung eingehen soll. Wenn Du diese Frist erstmalig verletzt, dann kann Dir die Firma nur eine Abmahnung schicken. Hast Du bisher keine Abmahnung wegen diesem Versäumnis erhalten, dann ist doch jetzt alles gut. Einer fristlosen Kündigung kann übrigens auch widersprochen werden.

PS: Zur besseren Lesbarkeit Deiner Fragen solltest Du mehr die Rechtschreibung beachten. Dann macht das Beantworten auch mehr Spaß!

Kommentar von Gaenseliesel ,

Richtig und Danke für die arbeitsrechtlich nicht unwichtige Ergänzung !  :-) 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten