Frage von rentan,

Eigenkapitalnachweis bei einer Hausfinanzierung

Wir möchten von Bekannten für 80.000 ein Haus kaufen. Dafür möchten 50.000 von der Bank als Darlehen. 10.000 haben wir als Eigenkapital. Die restlichen 20.000 würden wir mit der Zeit so bezahlen, d.h. ohne Darlehen damit keine Zinsen dafür anfallen.

Muss das Darlehen + Eigenkapitalnachweis genau den Kosten entsprechen, um eine Finanzierung bei der Bank durchzubekommen?

Danke im voraus.

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Antwort
von LittleArrow,

Natürlich muss der Finanzierungsplan stimmig sein. Die kompletten Kaufkosten sollten zunächst ermittelt werden, also Kaufpreis von € 80.000 plus Kaufnebenkosten von - sagen wir - $ 8.000 (für Grunderwerbsteuer, Notar- und Gerichtskosten, Umzugs- und Anpassungskosten, sowie Renovierungskosten der alten Wohnung), insgesamt also ca. € 88.000.

Nach dieser Überschlagsrechnung wird die Finanzierung zusammengestellt. Die € 10.000 Eigenkapital (davon werden allein € 8.000 für die Kaufnebenkosten benötigt), die € 20.000 als nachrangiges, zinsfreies Darlehn der Bekannten und der Rest von € 58.000(?) für das erstrangige Bankdarlehn. Das ist der Finanzierungsplan. Sind die Bekannten mit einer nachrangigen Position ihrer Kaufpreisstundung einverstanden? Allerdings ist bei den Darlehn noch die geplante Laufzeit, die Zinsbindung und die nötige Tilgungsquote zu bestimmen, was auch mit dem nachstehenden Schritt zu tun hat.

Als nächste Stufe kommt die Einkommensbetrachtung, nämlich ob Euer derzeitiges und voraussichtlich nachhaltiges Familieneinkommen überhaupt Euren Lebensunterhalt und die aus der Finanzierung und dem Hauskauf resultierende Belastung (unter Anrechnung der bisherigen Mietbelastung und ausstehenden Nebenkostenabrechnungen) trägt.

Fazit: Die Bank wird die Kauf-, Finanzierungs- und Einkommensseite durchprüfen.

Meine Erwartung als Nachsatz: das Eigenkapital wird bei einem bescheidenen Einkommen sehr knapp sein; die aus der Finanzierung resultierende Belastung (mit einer zu niedrigen Tilgungsquote und einer zu kurzen Zinsbindungszeit von vielleicht nur 10 Jahren, um besonders niedrige Zinsen zu erlangen) könnte derzeit noch tragbar sein. Bei einer möglichen Zinsanpassung nach Ablauf der Zinsbindungszeit in 10 Jahren, besteht bei einem "normalen" Zinsniveau die Gefahr, dass der dann notwendige Kapitaldienst Eure Einkommenstituation überstrapaziert und Ihr Euch von Eurem Haus verabschieden müßt:-(

Antwort
von Delle,

Hallo, dieser Kuhhandel kann die Basis für Steitereinen sein!! Glaubst du wirklich, das eine Bank mitspielt==> denn schlieslich muss Sie bzw. der Notar auch den Verkaüfer mit in die Verantwortung nehmen, sicherlich nicht die Basis für gute Zinsen!!

Antwort
von Privatier59,

Da hätte die Bank viele Fragen an Euch: Wird der Bekannte denn bereit sein, Euch das Eigentum an dem Haus vor vollständiger Kaufpreiszahlung zu verschaffen? Wird er auf Sicherheiten wie einer erstrangigen Grundschuld bestehen? Ihr solltet das nicht leichtfertig abtun. Der Notar wird auf solche Dinge hinweisen und da kann der Bekannte ganz schnell seine Meinung ändern. Außerdem muß so etwas im notariellen Kaufvertrag stehen, ansonsten nämlich gilt es als nicht vereinbart. Und wie steht es denn um Eure Einkommensverhältnisse? Könnt Ihr überhaupt die Zahlung dann später erbringen? Und zugleich auch noch das Bankdarlehen tilgen? Offengestanden glaube ich nicht dass es viele Banken geben kann, die Euch Geld bei einer solchen Konstruktion geben werden.

Antwort
von baufibemu,

Hallo,

ja es muß der gesamte Kapitalbedarf nachgewiesen werden. Ich weiß zwar nicht genau, wie das gemeint ist, die restlichen 20.000 würden wir mit der Zeit so bezahlen, aber wenn das mit den Eigentümern so abgesprochen ist, sollten die Zahlungsmodalitäten im Notarvertrag stehen. Vor allem muß geklärt sein, wie der Eigentumsübergang geregelt wird, da das die Bank natürlich vor allem interessiert.

Beste Grüße

Antwort
von HilfeHilfe,

Hallo

verstehe ich es richtig das euer Bekannte auf 20k verzichtet und euch ein zinsloses Darlehen gewährt ?

Dann hoffe ich das ihr nie streit bekommt. Wenn ihr die 20k sofort zahlen müsst braucht ihr eine Nachrangfinanzierung bzw. bei der Summe einen Kosummentenkredit. Beides ist teuerer wie eine Gesamtfinanzireung jetzt !

Im übrigen schließe ich mich den Vorrednern an ! Die Bank wird nur eine Finanzierung zustimmen wenn die Gesamtfinanzierung stabil ist. 20k an den Käufern abstottern ist es nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community