Frage von california,

Eigenkapital bei Immobilienkauf

Hallo, ich habe mal eine ganz dumme Frage. Was macht die Bank eigentlich mit dem Eigenkapital? Wird das als eine Art "Kaution" auf ein Konto gelegt und nur die Bank kann zugreifen? Langt der Bank ein Nachweis, dass z.B. 50 000 auf einem Sparkonto liegen, oder wollen die das Geld tatsächlich bei sich haben?

Gruß, Markus

Antwort von wfwbinder,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Na mit dem Eigenkapital bezahlt man doch einen Teil des Kaufpreises.

Kaufsumme: 200.000,- Euro (einschl. NK für Bespiel). 25 % EK, also 50.000,-, Kredit 150.000,-.

fertig. Wo soll denn da noch etwase hinterlegt werden?

Nur für die Kreditentscheidung will die Bank erstmal sehen, dass man das Geld auch hat, damit sie hinterher keine Abwicklungskosten haben, wenn sie eventuell den Kredit auszahlen udn der Kunde dann sein Eigenkapital evtl. nicht bringt.

Antwort von Niklaus,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Der Eigenkapitalanteil wird in die Immobilie bezahlt. Damit sinkt das Beleihungsrisiko für die Bank. Das ist der Grund.

Antwort von Vanessa24,

Um eine Immobilie finanzieren zu können kommen immer wieder zwei Aspekte zusammen: 1. wie viel Geld habe ich meiner Meinung nach zur freien Verfügung 2. wie viel Geld habe ich nach den Richtlinien der Bank zur Verfügung.

Zum Eigenkapital zählen - Barmittel - Gelder aus festen Sparplänen - Gelder aus Anlagen (z.B. Investmentfonds etc) - Gelder auf festgelegten Konten (Festgelder) - Rückkaufswerte von Lebensversicherungen Einige der oben genannten Punkte sind aber nicht sofort verfügbar oder sollen in Summe gar nicht einfließen. In diesem Fall können die Gelder als Ersatzsicherheit dienen und so durch eine niedrigere Beleihung einen besseren Darlehenszinssatze erwirken.

Sollte kein oder beziehungsweise wenig Eigenkapital in die Baufinanzierung eingebracht werden, lohnt es sich immer über Eigenleistungen nachzudenken. Entsprechende Arbeiten, die der Bauherr am Eigenheim eigenständig vornehmen kann, können als Eigenkapital angerechnet werden und somit die Konditionen der Baufinanzierung verbessern.

So haben wir das gemacht, wir hatten sehr wenig Eigenkapital aber haben trotzdem jetzt ein Eigenheim. Die BKM hat es für uns möglich gemacht. Werbung durch Support gelöscht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community