Frage von Hyperion54,

Duldung einer Parabolantenne von Wohnungseigentümern, wenn Vermieter verpflichtet?

Die Mieter sind eine Deutsche und ihr sizilianischer Lebensgefährte. Sie wünschen eine Parabolantenne anbringen zu dürfen, um auch sizilianisches Fernsehen zu empfangen. Sie bewohnen eine Eigentumswohnung. Ihr Vermieter ist Eigentümer dieser Wohnung. Zu der Eigentümergemeinschaft zählen weitere 50 Eigentümer. Es besteht zwar ein Kabelanschluss. Über ihn ist jedoch das italienische Fernsehen nicht einsehbar. Nach Auskunft des Anwalts des Vermieters verlangen die Mieter über den Anwalt ihres Mieterschutzvereins zurecht die Zustimmung zur Anbringung der Parabolantenne. Es gibt jedoch zahlreiche Wohnungseigentümer, die eine solche nicht wünschen. Hat der Vermieter einen Duldungsanspruch gegenüber diesen Eigentümern bzw. gegenüber der gesamten Eingentümergemeinschaft?

Antwort von heli50,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich kenne es nur so, dass eine Parabolantenne nur dann geduldet werden muss, wenn es sonst nicht möglich ist, wenigstens einen Heimatsender zu empfangen. Das gilt bei uns auch dann, wenn sonst, auch durch die anderen Eigentümer, keine Schüssel geduldet wird.

Antwort von wfwbinder,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Es gibt wohl ein Urteil, das dies bestätigt. Aber da wäre der Anwalt doch der richtige Ansprechpartner. Wenn er denen das schon gesagt hat, dann hat er das Urteil in seiner Datenbank sehr schnell gefunden.

Antwort von Lissa,

Diese Seite könnte interessant sein: http://www.say-com.de/info_seiten/satrecht.html

Keine passende Antwort gefunden?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community