Frage von dastinchen,

Dürfen Banken eine Bearbeitungsgebühr für einen Kredit verlangen?

Ich habe bei meiner Bank kürzlich eine Kreditanfrage gestellt und schon alleine 400 Euro werden im Angebot als Bearbeitungsgebühr mit in die Kostenaufstellung mit aufgenommen. Ist so eine Gebühr rechtens? Sie kommt mir recht willkürlich vor.

Antwort von qtbasket,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Es gibt Urteile, wonach das unrechtmäßig ist:

http://www.heise.de/resale/artikel/Bearbeitungsgebuehr-bei-Krediten-ist-unzulaes...

Allerdings ggf. muss der Kunde selbst aktiv werden und klagen.

Das Angebot würde ich nicht unterschreiben und eine Neuberechnung auf der Grundlage dieses Urteils verlangen, wenn das Geldinstitut sich nicht darauf einlässt, bleibt dir nichts anderes übrig als woanders nachzufragen.

Antwort von GeorgeAvard,

Nein, so eine Gebühr darf nicht erhoben werden, ist aber gängige Praxis bei vielen Banken. Du solltest dieses Angebot nicht annehmen oder darauf hinweisen, dass du es unter der Bedingung der Gebühren nicht annehmen wirst. Wenn du in der Vergangenheit schon derartige Gebühren gezahlt hast, fordere sie zurück!

Keine passende Antwort gefunden?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community