Frage von calla, 2

Die Bankenunion kommt-so heißt es in den Medien, was genau heißt das für die Bankkunden?

Welche Vorteile seht Ihr darin, daß die Bankenunion nun kommen soll-in den Medien hab ich nur kurze Infos zum Thema erhalten, man sagt, das sei gut für die Sparer. Aber geredet wird viel-wie denkt Ihr darüber, hat das nur Vorteile für den normalen Sparer/Bankkunden? Oder was gilt zu beachten?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von gandalf94305, 2

Zunächst mal sollte man verstehen, was die "Bankenunion" wirklich bedeutet. Eigentlich ist es ja keine Bankenunion, sondern eher eine Koordination bzw. Union der Aufseher und Sicherungsmechanismen für das Bankensystem.

Die neue EZB-Bankenaufsicht wird in Frankfurt a. M. sitzen und eine übergreifende Bankenaufsicht in der EU durchführen. Das ist eine Ergänzung zu den nationalen Bankenaufsichtsbehörden. Prinzipiell sollen nur Großbanken und systemrelevante Banken in den jeweiligen Ländern beaufsichtigt werden. Die kleineren Banken werden weiterhin durch die nationalen Behörden betreut - es sei denn, die EZB-Bankenaufsicht hat einen Anlaß sich einzuschalten. Es soll dadurch verhindert werden, daß Risiken durch das Bestehen von nationalen Teilsichten auf eine Gesamtbank versteckt bleiben, sowie eine Vereinheitlichung von Aufsichtsanforderungen über die nationalen Behörden realisiert werden. Diese neue Bankenaufsicht wird auch Sanktionsmöglichkeiten haben, d.h. ähnlich weitreichende Befugnisse wie eine SEC in USA, die über alle Bundesstaaten durchgreifen kann.

Konsequenzen für harmlose Bankkunden: die Umsetzung von Regularien auf EU-Ebene wird strikter überwacht. Risiken, die sich nur offenbaren, wenn man die Gesamt-EU-Sicht auf eine größere Bank hat, werden dadurch deutlicher.

Der zweite Bereich ist der SRM, der Abwicklungsfonds für Banken in der EU. Wie bereits durch die Presse ging, sollen Aktionäre, Gläubiger und Sparer mit Guthaben größer als 100 kEUR primär haften. Danach wird der SRM Ausfälle übernehmen. Der Abwicklungsfonds wird von den Banken selbst gefüllt.

Konsequenzen für harmlose Bankkunden: sie werden wahrscheinlich mehr Gebühren oder höhere Spreads zahlen müssen, um die Abgaben mit zu finanzieren. Ob Bankkunden wirklich einen Abwicklungsvorteil haben werden, wird sich zeigen müssen, denn der Fonds ist anfangs nur sehr mager bestückt.

Der dritte Teil der "Bankenunion", der europäische Einlagensicherungsfonds, wird vorerst nicht kommen. Hier wehrt sich Deutschland erfolgreich, denn während in den anderen Ländern auch solche Fonds existieren, sind sie nur mit vergleichsweise wenig Kapital ausgestattet. Der Sicherungsfonds in Deutschland würde also einen höheren Risikoanteil in einem solchen Sicherungsfonds als bisher national tragen, dafür aber auch noch mehr für ausländische Banken und deren Einlagen sichern müssen. Das wäre eine deutliche Benachteiligung Deutschlands mit einer guten Sicherungsstruktur und ein klarer Gewinn für alle Staaten, die das Thema bisher nur halbherzig angegangen sind.

Konsequenz für harmlose Bankkunden: zunächst bleibt es bei der Einlagensicherungen in Deutschland. Weitere Risiken müssen nicht übernommen werden. Man sollte jedoch bei ausländischen Banken genau schauen, welche Einlagensicherungen greifen und deren Leistungsfähigkeit prüfen.

Antwort
von Finanzschlumpf,

Ich musste immer lachen, wenn in den Medien stand, die Sparer sollten besser geschützt werden. Waren die Sparer in irgendeiner Weise bisher ungeschützt ? Hat , zumindest in Deutschland, irgendein Sparer auch nur einen Cent verloren ?

Per Saldo wird sich nicht viel ändern. Kleinen Spareinlagen wird wohl nichts passieren, wenn der Supergau kommt, wird wer immer zu dem Zeitpunkt Buka ist, dann wieder mit Steuergeldern die Sparer retten, und auch die großen Sparer werden mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit nie etwas verlieren ( max. mal ne Laufzeitverlängerung oder Umwidmung in Eigenkapital ).

Da die Banken den Fonds finanzieren müssen, werden sie wie gandalf vollkommen richtig bemerkte, dies über höhere Zinsen/Gebühren wieder reinholen. Also eine willkommene Möglichkeit weiter auf den Banken rumzuhacken.

Wie gesagt : Es ändert sich eben praktisch nichts.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten