Frage von Elenktik, 9

Der neue Drucker ist kaputt, der Hersteller bietet mir einen neuwertigen, aber keinen neuen, habe ich Anspruch auf einen neuen Drucker?

Der neue Drucker ist kaputt, der Verkäufer verweist mich auf den Hersteller, welcher mir einen neuwertigen, aber keinen neuen bietet. Habe ich Anspruch auf einen neuen Drucker?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Primus, 3

Erst einmal ist der Verkäufer Dein Ansprechpartner und nicht der Hersteller.

Allerdings musst Du Reparaturen akzeptieren und hast nicht sofort Anspruch auf einen neuen Drucker.

Aber ließ selbst:

http://www.teltarif.de/umtausch-reparatur-defekt-recht-gewaehrleistung-garantie-...

Kommentar von LittleArrow ,

Da ist ja alles beschrieben. Damit sollte selbst die diffus gestellte Frage zu beantworten sein.

Kommentar von Elenktik ,

Also wenn ich die Forum Diskussion Lese, habe ich den Eindruck, dass ich einen neuen Drucker verlangen kann, da die Reperatur im vergliech zu einem neuen Drucker nicht unverhältnismäßig teuer ist.  Ich hab mich and den Verkäufer gewand, dieser meinte im Wortlaut:

"für den von Ihnen reklamierten Artikel gilt während der Garantiezeit Herstellerabwicklung.
Dadurch wird eine wesentlich schnellere Abwicklung Ihres Problems erzielt."

Ich habe den Hersteller kontaktiert, dieser hat mir mitgeteilt, das ich ein neuwertiges Gerät bekommen würde, aber kein neues. D.h. mein Drucker würde nicht repariert werden, sondern ich würde 2. Ware vom Hersteller bekommen. Also kann ich doch jetzt einen neuen Drucker vom Verkäufer verlangen, oder?  Dieser würden den Drucker ja auch nicht reparieren wollen.

- An LitteArrow: Tut mir leid für die diffuse Frage - war schwierig mit der Buchstabenlimitierung.

Kommentar von Primus ,

Lies die korrekte Antwort von wfwbinder.

Antwort
von wfwbinder, 3

Wenn Du Dich vom Verkäufer an den Hersteller verweisen lässt, so ist das DEine Sache. Ansprüche hast Du gegen den Verkäufer.

Entscheidend für Dich sind §§ 437,439 BGB und Du kannst

- die Beseitigung der Mängel (Reparatur), alternativ

- Lieferung einer Mängelfreien Sache

verlangen. Ein neuwertiges Gerät ist eine mängelfreie Sache.

Wenn Du mit der Sache vor Gericht ziehst, wirst Du m. E. auf die Nase fallen.

Antwort
von hildefeuer, 3

Ich würde das auch ablehnen. Begründung: Die heutigen Drucker haben einen internen Zähler, der den Drucker defekt schaltet nach einigen tausend Ausdrucken. Bei dem Dir angebotenen gebrauchten neuwertigen Drucker ist nicht klar, wie viele Seiten er schon gedruckt hat, welche Beschränkungen durch die firmware dadurch vorhanden sind. Ich würde mein Geld zurück verlangen.


Kommentar von wfwbinder ,

Bei diesen Geräten, refurbished, oder Vorführgerät, werden die Zähler auf null gestellt. Ich habe selbst schon zweimal solche Tausche gehabt, beide Male alles perfekt gelaufen.

Geld zurück geht nur, wenn Nachbesserung, oder Ersatzlieferung mehr als einmal gescheitert sind.

Kommentar von Primus ,

So sehe ich das auch.

Kommentar von hildefeuer ,

Ja das ist dann ja in Ordnung wenn man Dir das nachweist und nicht nur behauptet.

Antwort
von ristoo, 2

Hast du den neuwertigen Drucker jetzt angenommen oder versuchst du weiterhin ein neues Modell zu bekommen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten