Frage von Ikarus91, 166

Depotübertrag-Abgeltungssteuer?

Hallo Finanzexperten!

Im Jahre 2006 habe ich Aktien gekauft. Diese Aktien habe ich im Laufe des Jahres 2008 in das Depot meine Schwester übertragen (gleiche Bank). 2015 haben wir dann diese Papiere in mein ursprüngliches Depot zurückgebucht. Von dort gingen sie in mein neues Depot bei flatex.

Soweit ich weiß wird ein Gläubigerwechsel jeweils wie ein Verkauf bzw. Kauf gewertet. Wenn das so ist, müsste der erste Wechsel im Jahre 2008 ohne steuerliche Auswirkungen sein (Abgeltungssteuer noch nicht vorhanden, Spekulationsfrist überschritten). Erst der Wechsel letztes Jahr ist dann steuerlich relevant.

Jetzt die Quizfrage: Sind lediglich weitere Kurssteigerungen ab 2015 bei einem späteren Verkauf zu versteuern oder der gesamte Gewinn seit 2006?

Meine Bank behauptet der gesamte Gewinn wäre steuerpflichtig, doch das erscheint mir wie oben beschrieben falsch zu sein.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Vielen Dank schonmal!

Antwort
von Tritur, 123

Ein Wertpapierübertrag kann entgeltlich oder unentgeltlich erfolgen.

Grundsätzlich sind alle Kursgewinne von vor 2009 erworbenen Wertpapieren steuerfrei, soweit zwischen Kauf und Verkauf mindestens ein Jahr liegt. Weiter gilt, dass ein unentgeltlichen Erwerb (Erbschaft, Schenkung) keine Steuerpflicht auslöst, die Steuerfreiheit von vor 2009 erworbenen Wertpapieren geht an den Begünstigten über. 

Erfolgte der erste Übertrag nach 2008 nicht unentgeltlich, war der realisierte Kursgewinn steuerfrei.

Bei allen folgenden entgeltlichen Gläubigerwechseln, sind die Kursgewinne steuerpflichtig. Basis für die Berechnung des Kursgewinns ist der Kurs der jeweils vorangegangenen Transaktion.    

Kommentar von EnnoWarMal ,

Ein Wertpapierübertrag kann entgeltlich oder unentgeltlich erfolgen.

Das eine nennt man Schenkung (oder Erbschaft) und das andere Verkauf. Nicht nur bei Wertpapieren ist das so.

Kommentar von Tritur ,

Danke Enno, du hast natürlich Recht. Mir ist nur nicht gleich das richtige Wort eingefallen :-))

Kommentar von Ikarus91 ,

Danke Tritur für die Antwort. D.h. die Aktien sind bei einem Verkauf steuerfrei, da die Gläubigerwechsel jeweils unentgeltlich erfolgt sind und ihren Ursprung vor 2009 haben.

Kommentar von Tritur ,

Ja, aber Du musst die Schenkung glaubhaft nachweisen können und die Vorschriften zur Schenkungsteuer beachten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community