Frage von maroam, 93

Das Dachfenster in unserem Einfamilienhaus ist undicht und muss dringend ausgetauscht werden. Kommt dafür die Hausrat- oder Wohngebäudeversicherung auf?

Antwort
von Hanseat, 42

Die Hausratversicherung kommt niemals dafür auf, die Wohngebäudeversicherung nur wenn die Undichtigkeit durch Sturm / Hagel verursacht wurde.

Ansonsten ist das Sache des Eigentümers, also von Dir.

Antwort
von NatMuel, 44

Du kommst dafür auf, da es sich um dein Fenster handelt. Die Ausgaben kannst du aber bei der Steuer mit abschreiben. Sollte jedoch durch ein Unwetter deine Scheibe beschädigt werden, könnte deine Wohngebäudeversicherung für den Schaden aufkommen. Aber Vorsicht, die Beiträge werden, dann steigen.

Kommentar von Hanseat ,

"Aber Vorsicht, die Beiträge werden, dann steigen."

Nein, i.d.R. nicht. Es gibt nur sehr wenige Tarife in der Wohngebäudeversicherung die einen SFR haben, so wie z.B. die Kfz.-Versicherung.

Kommentar von NatMuel ,

Jetzt habe ich was dazu gelernt - Aufgrund von mehreren Wasserschäden im Haus, wurde unsere Nebenkostenabrechnung in der Mietwohnung um einiges erhöhtwurde, was auch mit einer Begründung von höheren Kosten der Wohngebäudesversicherung einher ging. Gleich mal prüfen !

Kommentar von betroffen ,

Dieses Jahr werden einige Versicherer ihre Tarife für Wohngebäudeversicherungen erhöhen, weil grundsätzlich mehr Risiko für Wasserschäden abgedeckt werden muss - so auch mein Tarif. Habe schon Nachricht bekommen.

Antwort
von billy, 52

Hausratversicherung kann man ausschliessen, die Wohngebäudeversicherung nur wenn die Undichtheit auf Grund eines Unwetters oder eine private Haftpflichtversicherung wenn der Schaden durch Verschulden eines Dritten entstanden ist. Trifft beides nicht zu so ist es Sache des Eigentümers das Fenster austauschen zu lassen. 

Antwort
von RatsucherZYX, 63

Wenn es dein Eigentum ist, kannst du die Kosten günstigstenfalls steuerlich geltend machen.

Antwort
von LittleArrow, 66

Weder noch, sondern der Eigentümer.

Antwort
von HilfeHilfe, 62

das zählt zu den ganz normalen privaten Investitionen einer Bestandsimmobilie. Nennt man auch Instandthaltung / Renovierung. Warum soll da die Versicherung für aufkommen ? Oder liegt ein Fremdverschulden vor ? Hagel  etc pp

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten