Frage von Schnucki80, 110

Darlehensübernahme bei Trennung

Hallo, ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Ich bin 35 Jahre alt, habe 2 Kinder und lebe seit einem halben Jahr von meinem Mann getrennt. Ich bin in dem gemeinsamen Haus wohnen geblieben. Nun ist es so das mein Mann aus der Haftung des Darlehens entlassen werden soll. Eine alleinige Übernahme des Darlehens hat die Bank nicht zugestimmt, da mein Einkommen dafür zu gering ist. Da es eine Doppelhaushalfte ist, und meine Eltern in der anderen Doppelhaushälfte wohnen, möchte ich dieses auch nicht verkaufen. Meine Eltern würden gerne mein Darlehen übernehmen. Ist dies möglich? Müßte dann die Grundschuld dann auf meinen Haus eingetragen werden und könnte ich dann alleiniger Eigentümer bleiben? Oder würde die Grundschuld dann auf dem Haus meiner Eltern eingetragen werden. Ich würde meinen Eltern natürlich monatlich die Rate bezahlen. Es geht rein nur darum das beide Haushälften zusammen erhalten werden können.

Habt ihr vielleicht bessere Ideen oder Möglichkeiten?

Welche Schwierigkeiten könnten hierdurch entstehen?

Macht das die Bank überhaupt mit?

Ich freue mich auf eure Antworten und bedanke mich dafür im Voraus.

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von wfwbinder, 110
  1. Die Grundschuld ist ja schon auf dem Haus eingetragen, also wird das so bleiben.

  2. Ihr müsst mit der Bank klären, ob es reicht, wenn Deine Eltern die Bürgschaft übernehmen, oder ob sie Gemeinsame Kreditnehmer mit Dir sein sollen?

  3. Natürlich bleibt das Haus Deins, oder wird Deines, weil Dein Mann aus dem GRundbuch raus geht.

  4. Für die Übertragung des Hausanteils auf Dich ist ja ohnehin eine notarielle Beurkundung notwendig. Also solltet ihr darin möglichst alles klären. Somit die ganzen Scheidungsfolgesachen.

  5. Gegenüber den Eltern ist die Frage, kannst Du die Raten zahlen und es reicht einfach nur nicht nach den Grundsätzen der Bank? Oder brauchst Du Hilfe bei der Zahlung der Raten? Eventuell steht Dir ein Lastenzuschuss zu (Wohngeld für Hausbesitzer).

Kommentar von Schnucki80 ,

Danke für die schnelle Antwort.

Bürgschaft hatten wir schon angefragt, geht angeblich nicht. Warum auch immer?

Notarielle Beurkundung inkl. allen Scheidungsvereinbarungen wurde schon unterzeichnet.

Die Raten kann ich bezahlen, es reicht nach den Grundsätzen der Bank nicht.

Laut Bank ist nur evtl. die Übernahme des Darlehens für meine Eltern alleine möglich. Da nur zwei Darlehensnehmer möglich sind. Deswegen meine Frage ob das dann trotzdem bei mir im Grundbuch eingetragen ist.

Kommentar von Zitterbacke ,
Bürgschaft hatten wir schon angefragt, geht angeblich nicht.

Hatte das Gleiche bei der Spasskasse .Wollten auch für unsere Kinder bürgen . Angeblich hätte der Verbraucherschutz interveniert .

Ich halte das aber für Altersdiskriminierung .

Kommentar von wfwbinder ,

@Schnucki60

Ja, das müsste gehen, Du haftest dann mit dem Hausgrundstück sachlich für den Kredit Deiner Eltern, den Du wiederum tilgst.

Die Bank macht sich die Sache sehr einfach.

Wenn nur zwei Darlehensnehmer gehen, würde ich es so machen, dass Du mit einem Elternteil den Kredit aufnimmst und der andere Elternteil ggf. als Bürge auftritt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community