Frage von oetterju, 8

Darlehen vergeben mit 17 Jahren

Hallo

Ich bin 17 Jahre alt und meine Mutter hat finanzielle Schwierigkeiten. Daher möchte ich Ihr ein Darlehen geben von einer 5 stelligen Geldsumme (woher das Geld kommt ist Privat), darf ich dass oder muss ich erst 18 sein? Oder muss meine Mutter 2 mal unterschreiben, einmal als mein gesetzlicher Vormund und einmal als Darlehnsnehmerin?

Ps. ich bin in der Schweiz wohnhaft, also bitte nur die Antworten die sich mit dem Schweizeerrechtssystem auskennen.

Antwort
von Privatier59, 2

Die Rechtslage in der Schweiz ist keine andere als in Deutschland, nur die Bezeichnungen sind andere.

Schau mal in Art. 14,19, 306 des Schweizer ZGB:

http://www.admin.ch/opc/de/classified-compilation/19070042/201307010000/210.pdf

Du bist minderjährig und brauchst für einen Darlehensvertrag die Zustimmung der Erziehungsberechtigten. Deine Mutter darf wegen des Insichgeschäfts diese nicht erteilen. Also muß die Kindesschutzbehörde einen Beistand bestellen oder die Sache selber regeln.

Antwort
von Marco92, 1

Warum gibst du deiner Mutter ein Darlehen?? Es ist deine Mutter borgs ihr doch einfach da ist es egal wie alt du bist!! Ich denke vor der eigenen mutter muss man am wenigsten angst haben über den tisch gezogen zu werden... immerhin hat sie dich höchst warscheinlich durch deine kindheit gefüttert :)

Kommentar von Juergen010 ,

Naja - auch in der Schweiz kotzen gelegentlich Pferde vor der Apotheke.

Was ist daran schlimm, ein paar Zeilen zu Papier zu bringen und unterschreiben zu lassen? Ob er es dann tatsächlich zurückfordert steht auf einem anderen Blatt.

Im Übrigen - Gott bewahre - im Erbfall muss er so nicht auf das geliehene Geld verzichten, bzw. sein Geld auch noch mit den anderen Erben teilen. Immerhin geht es um mindestens 10.000 CHF.

Viel Geld für einen jungen Menschen - auch in der Schweiz.

Kommentar von Marco92 ,

Mutti ist Mutti und Mutti gibt man kein Darlehen!! Es sei denn sie war nicht dabei beim aufwachsen... wies aussieht hat der die Kohle locker sitzen wer verleiht sonst so einen Betrag... Ich persöhnlich würde es meiner Mutter geben und sagen "Gib es mir wieder sobal du Kannst" im Prinzip Würd ichs garnicht mehr wollen... Naja jeder mensch ist anders ;) Aber mama gibt man kein Darlehen ;) Manche werden mich verstehen und manche nicht ... Gute nacht

Kommentar von EnnoBecker ,
Mutti ist Mutti

Ich weiß, dass heutzutage alles anders ist, aber mit mittlerweile 22 Jahren sollte man sogar in der heutigen Zeit bereits dem Kindergartenalter entwachsen sein.

Antwort
von Primus, 1
also bitte nur die Antworten die sich mit dem Schweizeerrechtssystem auskennen.

Dann würde ich Dir raten, Dich an ein Forum in der Schweiz zu wenden, damit Du kompetente Antworten bekommst.

Kommentar von Privatier59 ,

Na!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Kommentar von Primus ,

Ich vergaß: Anwesende ausgeschlossen :-))))

Antwort
von HilfeHilfe, 1

Hallo !

typisch schlechte Erziehung. Mutti kriegt ihre Finanzen nicht auf die Reihe , schon will der Filius es ihr nachmachen und mit 17 mit Schulden überhäufen.

Hast du mal darüber nachgedacht welche Auswirkungen ein 5 steliger Betrag für deine Zukunft bedeutet ?! Willst du mit Schulden dein Leben beginnen und dir die Zukunft verbauen ?

Gibt es in der Schweiz kein Schuldnerrecht ( 'Insolvenz etc) ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten