Frage von Coater 26.09.2012

Darf von meine Freundin das Konto gepfändet werden wenn von mir Geld dort eingeht?

  • Antwort von volksbanker 26.09.2012
    5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Natürlich ist das möglich. Da seid ihr auch selbst dran Schuld. Deine Freundin hat bei Kontoeröffnung angegeben, das Konto auf eigene Rechnung zu führen. Wenn nun dein Gehalt dort eingeht, dann ist das schlichtweg ein Verstoß gegen die AGBs. Dies hat meist eine Kontokündigung zur Folge. Ihr habt also unter Umständen bald beide kein Konto mehr!

    Und der Bank ist es egal - das Konto wird bei einer Pfändung gesperrt und gut ist.

    Eröffne dir für dein Gehalt ein eigenes Konto dann hast du das Problem nicht.

  • Antwort von blnsteglitz 26.09.2012
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Wieso bitte hast denn du kein eigenes Konto?

    Ansonsten hat volksbanker das genau richtig erklärt.

  • Antwort von Juergen010 26.09.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Natürlich!

    Woher sollte denn die Bank oder der Gläubiger auch wissen, dass eingehendes Geld für Dich ist?

    Selbst wenn sie dies wüssten, ändert das nichts, da das Geld im Verfügungsbereich deiner Freundin ist.

    Mein Rat: Deine Freundin sollte schnellstmöglich bei der Bank das Girokonto in ein Pfändungsschutzkonto umwandeln, damit wenigstens der Pfändungsfreibetrag von rd. 1000 €** zukünftig** gesichert ist.

    Und Du solltest Dir schnellstmöglich ein eigenes Konto zulegen und Überweiser dahin zahlen lassen.

  • Antwort von obelix 26.09.2012

    das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Du kannst auf Konten überweisen wie du willst, vor Pfändung schützt das nicht.

    Gepfändet wird aus Gründen wie ungezahlte Rechnungen, ausstehende Verbindlichkeiten, Steuerschulden etc. Die Gläubiger erwirken einen Anspruch gegen den Schuldner (also deine Freundin) und wenn sie als Mittel die Kontosperrung anwenden können, dann tun sie das.

    Ein Gläubiger fragt sicherlich nicht bei der Bank vorher, wo deine Freundin ihre Zahlungseingänge bekommt und entscheidet dann, ob gepfändet wird oder nicht. Die Bank wird hier auch keine Auskunft geben wie auch nicht sagen "bei Kto. XY ist keine Pfändung möglich, weil Person AB hier Geld überweist".

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!