Frage von thomas54 09.12.2009

Darf Mieter die Miete zurückhalten, bis Lift zu seiner Wohnung in Betrieb ist?

  • Antwort von qtbasket 09.12.2009
    4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Dazu gibt es ein Urteil:

    Fahrstuhl defekt: Ist der Fahrstuhl defekt, berechtigt dies den Mieter, der im 4. Stock seine Wohnung hat, zu einer Mietminderung in Höhe von 10% (LG Potsdam, Az. 2 C 484/89).

    Ein komplette Mietzurückhaltung wird in einer außerordentlichen Kündigung mit Räumungsklage enden.

  • Antwort von tina2804 10.12.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Die komplette Miete darf nicht eingehalten werden. Miete muss bezahlt werden. Ich gehe davon aus, dass die Mieterin den Mangel schon ihrem Vermieter angezeigt hat, und ihm eine Frist zur Beseitigung des Mangels genannt hat. Sollte sie dies noch nicht gemacht haben, sollte sich dies schnellstens nachholen. Ändert sich nach Verstreichen der gesetzten Frist nichts am Zustand, hat sie das Recht zur Mietminderung. Sie kann nur einen Teil der Miete mindern, nicht die komplette Miete. In diesem Fall ist eine Mietminderung von 10% bis max. 15% angemessen. Sobald der Mangel beseitigt wurde, muss die komplette Mieter wieder gezahlt werden.

  • Antwort von heli50 09.12.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    In diesem Fall kann man, schriftlich, den Vermieter darauf hinweisen, dass man die Miete bis zum Tag der Liftnutzung mindern wird. Gar nicht zahlen geht leider nicht. Ich weiß nicht, wieviel Mietminderung möglich ist. Aber das kann jeder Mieterverein sagen. Außerdem kann man ja auch noch versuchen, in einem klärenden Gespräch mit dem Vermieter, diesen dazu zu bringen, dass er von sich aus schon nicht die volle Miete nimmt. Es soll ja auch einsichtige Vermieter geben!

  • Antwort von Matrix 09.12.2009
  • Antwort von Spezi 09.12.2009

    Wenn der Lift ein wesentlicher Bestandteil (Behinderung - Attest besorgen) des Mietvertrages ist (Zeugen?) kann man den grösstenTeil der Miete erst mal parken. In jedem Fall noch mal mit dem Vermieter sprechen und dem Mieterverein sprechen. Da es sich hier nicht um einen Defekt sondern um eine zugesagte Eigenschaft der Wohnung handelt sehe ich gute Möglichkeiten.

  • Antwort von billy 09.12.2009

    Bevor man sich zu einer Sanktion entschliesst, ist es immer besser zu verhandeln, sich zu informieren, zu reden vielleicht ist es ja völlig unnötig Geschütze aufzufahren.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!