Frage von Babalu, 1

Darf man Strom aus einer Solaranlage auf seinem Dach auch selbst nutzen?

Bisher war ich der Meinung, dass nur eine Einspeisung ins öffentliche Netz möglich ist. Wer kennt sich aus? Kann man den Strom nun auch privat verbrauchen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von hildefeuer, 1

Natürlich kann man den Strom auch selbst verbrauchen. Für den selbst verbrauchten Strom gibt es in der Regel 16 Cent vom Versorger dazu. Den Strom den man nicht selbst verbraucht bekommt man nach dem EEG vergütet. Vorsicht Steuernachteile: evt. Keine Sonderabschreibung möglich und Umsatzsteuer auf den Eigenverbrauch wird fällig. Der eigentliche Vorteil liegt darin, das man für den selbst verbrauchten Strom weder EEG-Umlage noch Stromsteuer, noch Weiterleitungsgebühren zahlen muss.

Antwort
von qtbasket, 1

Es gibt technische Lösungen, die eine Autonomie der gesamten Energieversorgung eines Hauses vorsehen - nur fast immer sind die Anlagen so ausgelegt, dass mehr Energie erzeugt wird, wie aktuell verbraucht wird - und dieser Anteil wird eingespeist....

Beispiel Kuhstall bei schon vielen Bauern hier in NRW: Melkanlage, Kuhbürstanlage, Gebläse alles wird mit Solarstrom betrieben und auch noch ein Überschuss erzeugt. Allerdings die dazu notwendige Fläche auf dem Dach ist auch schon ganz schön groß...

Ich kenne ein Beispiel, da wird noch die komplette Käserei mit Solarstrom betrieben.

Also das gibt es öfters als du denkst...

Antwort
von Privatier59, 1

Kann man, wäre allerdings doch recht ungeschickt da man für Solarstrom mehr Geld bekommt als man für normalen Strom zahlen muß.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten