Frage von Assuna, 55

Darf ich Jobcenter bitten, aus Hartz-IV-Nachzahlung Stromschulden zu zahlen? Probleme wegen P-Konto.

Ist es möglich, daß Jobcenter aus meiner Hartz-IV-Nachzahlung meine Stromschulden direkt zahlt? Denn sonst gibts Probleme mit meinem P-Konto, fürchte, daß man mir sonst die Nachzahlung (die mir zusteht, da ich einen neuen höheren Alg-II-Bescheid bekommen habe), wegpfändet. Oder habt Ihr einen anderen Rat für mich? Ich bekomme Hartz IV nur für mich, keine Kinder. Danke.

Antwort
von HartzEngel, 42

Hallo Assuna, wenn Du möchtest, kann das Jobcenter sicher die Stromschulden direkt an den Versorger zahlen, Du mußt das nur dem Leistungsmitarbeiter sagen, ihm die Summe und die Kontoverbindung des Stromversorgers geben. Der Pfändungsfreibetrag für einen Single beträgt runde 1000 Euro, das ist auf jeden Fall höher als Miete und Regelsatz für einen Single.

Antwort
von Privatier59, 36

Schau mal in § 850 k ZPO und zwar in Absatz 4:

http://dejure.org/gesetze/ZPO/850k.html

Du hättest die Möglichkeit, Dir den Freibetrag anheben zu lassen, mußt dazu aber einen Antrag beim Vollstreckungsgericht stellen. Geh zum Amtsgericht. Die haben dort eine Rechtsantragsstelle und werden Dir helfen den Antrag zu formulieren. Oder beantrage dort einen Beratungsschein für eine anwaltliche Beratung.

Alternativ: Versuche das Jobcenter zu direkter Überweisung zu überreden. Wenn die das beispielsweise bei Mietkautionen machen -wie ich neulich erst unmittelbar erlebt habe- wieso dann nicht auch bei Stromschulden? Den Versuch ist es wert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community