Frage von andreas99, 434

Darf ein Vermieter wegen Eigenbedarf kündigen, wenn Mieterin Schwanger ist?

Meiner Nachbarin wurde wegen Eigenbedarf gekündigt-sie ist aber schwanger und muß liegen. Darf der Vermieter dann überhaupt kündigen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Economist, 434

Bei Schwangerschaft genießt die zukünftige Mutter einen besonderen Schutz, aber ich glaube das kommt letztlich auf den individuellen Fall an und wo die Mutter leben würde, falls sie die Wohnung nicht mehr nutzen kann.

Aber es ist keine langfristige Lösung, wenn die Mutterzeit vorbei ist, dann muss sie trotzdem gehen. Und dann ist das Kinderzimmer und alles schon eingerichtet, es macht den Umzug also nur umständlicher.

Antwort
von Kevin1905, 339

Unbillige Härte wäre etwas auf das mann sich evtl. berufen kann. Mieterbund oder Anwalt fragen.

Dann wie sieht die Kündigung formal aus?

  • Ist der Eigenbedarf detailliert begründet?
  • Wie lange wohnt sie schon in der Wohnung (relevant für Kündigungsfrist)
  • Wann ist die Kündigung zugegangen und welches Datum ist das Vertragsende angegeben?
Antwort
von holidaylover, 354

während der Schwangerschaft hat sie vielleicht Chancen, danach nicht mehr. Da ein Umzug mit Kind auch anstrengend sein kann, würde ich es vorziehen, es doch noch vor der Geburt zu managen,wenn machbar. Aber ich denke grundsätzlich müsste sie jetzt in diesem Zustand nicht wegen Eigenbedarf weichen

Antwort
von RatsucherZYX, 302

Abgesehen von der Schwangerschaft ist doch viel wichtiger festzustellen, ob die Eigenbedarfskündigung rechtens ist. Sagen oder schreiben kann das jeder, aber das muß man als Betroffene prüfen (können). ggfs. durch einen Anwalt.

Antwort
von Javen, 292

Es gibt auf jedenfall Wege und Möglichkeiten wärend der Schwangerschaft dort wohnen zu bleiben. Man sollte aber imemr gut überlegen, wenn der Vermieter sowas schon angedroht hat dann wird es nach der SChwangerschaft wahrscheinlich nicht anders sein.

Wie weit ist die Schwangerschaft denn schon vorangeschritten? Vielleich wäre es besser, wenn noch genug Zeit ist, schon mal nach geeigneten Wohnungen zu schauen und evtl. sogar dann schon umzuziehen.

Antwort
von imager761, 267

Zunächst darf der Vermieter auch einer Schwangeren gegenüber Eigenbedarfskündigung aussprechen.

Ob der begründet und damit erst wirksam wäre, wäre zunächst zu prüfen.

Dann, ob ein Widerspruch nach Härtefallregelung i. S. d. § 574 I BGB überhaupt greift und zielführend ist: Mit einem anhängigen Gerichtsverfahren muss sie zu diesem Termin nämlich aufstehen :-(

Ob und ggf. zu welchem späteren Termin dann Auszug wäre, muss nämlich gerichtlich für diesen konkreten Einzelfall und Abwägung aller Umstände geklärt werden: Eine Umzugsunwilligkeit wegen der der damit verbundenen Unannhmlichkeiten, frühe Schwangerschaftswoche oder ein Säuling wären jedenfalls keine Gründe, eine Nutzung für Angheörige oder den Eigemtümer selbst zu verwehren.

G imager761

Antwort
von kapitalist, 227

sie hat gute Chancen bleiben zu dürfen, gefunden hier: http://www.focus.de/immobilien/mieten/eigenbedarf/eigenbedarf-wen-das-gesetz-bes...

Antwort
von gammoncrack, 210

Zumindest nicht während der Schwangerschaft. Auch gilt hier die normale Kündigungsfrist, Sobald die Schwangerhaft beendet ist und keine weiteren Ausschlussgründe vorhanden sind, ist die Eigenbedarfskündigung allerdings zulässig.

Antwort
von Privatier59, 194

Wenn sie vom Vermieter schwanger ist, würde ich an ihrer Stelle auf Unterhaltszahlung klagen und die Nutzung der Wohnung als Naturalunterhalt einfordern. In allen übrigen Fällen ist das Frage der Abwägung im Einzelfall. Mit einzubeziehen in die Abwägung sind unter anderen der Schwangerschaftsmonat, der Gesundheitszustand und die Lage am Wohnungsmarkt in der fraglichen Region. Anders als das Arbeitsrecht kennt das Mietrecht keinen automatischen Schutz Schwangerer.

Antwort
von freelance, 178

rechtlich betrachtet darf er. Moralisch betrachtet kann man das in Frage stellen.

Kommentar von imager761 ,

Moralisch gesehen könnte er eine Bleibe für seine schwangere Tochter brauchen...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community