Frage von vinoveritas, 55

Darf ein Vermieter die Untervermietung verbieten?

Ist es rechtens wenn ein Vermieter die Untervermietung generell verbietet? Hintergrund ist laut ihm der nicht greifende Versicherungsschutz im Falle eines Schadens wärend der Untervermietung.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Mietrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von GeorgeAvard, 48

Ja ansich eine sehr unflexible Einstellung aber wenn der Vermieter Nein sagt hast du meist Pech gehabt oder musst dir eine andere Wohnung suchen. Wenn er innerhalb deines Vertrags keinen neuen Vertrag mit einem Untermieter vereinbaren will, darf er die Untervermietung durchaus nicht erlauben.

Kommentar von MadRampage ,

Der Mieter hat ein Recht auf Teil-Untervermietung dem der Vermieter zustimmen muss (§ 553 BGB Abs.1), es sei denn es besteht ein "wichtiger Grund" wie z.B. Überbelegung der Wohnung oder Mietschulden des Untermieters.

Nur die Untervermietung der gesamten Wohnung darf pauschal und ohne besonderen Grund vom Vermieter ausgeschlossen / verboten werden

Antwort
von MadRampage, 39

Was genau meinst Du mit:

Ist es rechtens wenn ein Vermieter die Untervermietung generell verbietet?

Untervermietung einzelner Räume oder die Untervermietung der gesamten Wohnung?

  • Der Mieter hat ein Recht auf Teil-Untervermietung dem der Vermieter zustimmen muss (§ 553 BGB Abs.1), es sei denn es besteht ein "wichtiger Grund" wie z.B. Überbelegung der Wohnung oder Mietschulden des Untermieters.

  • Nur die Untervermietung der gesamten Wohnung darf pauschal und ohne besonderen Grund vom Vermieter ausgeschlossen / verboten werden

Antwort
von silberkopf, 33

solche Fragen tauchen oft auf, wenn der Vermieter ablehnt kannst Du nichts machen, er kann es entscheiden, Antworten zum Thema siehe auch: http://www.gutefrage.net/frage/darf-man-seine-wohnung-untervermieten-ohne-den-ve...

Kommentar von MadRampage ,

Der Mieter hat ein Recht auf Teil-Untervermietung dem der Vermieter zustimmen muss (§ 553 BGB Abs.1), es sei denn es besteht ein "wichtiger Grund" wie z.B. Überbelegung der Wohnung oder Mietschulden des Untermieters.

Nur die Untervermietung der gesamten Wohnung darf pauschal und ohne besonderen Grund vom Vermieter ausgeschlossen / verboten werden

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community