Frage von Krekoe,

Darf ein Vater der eine kontovollmacht bei sein minderjährig Kind hat, eine untervollmacht vergeben.

Wir haben für unsere minderjährigen Tochter ein Konto eröffnet. Beide Eltern sind Kontbevollmächtigt. Darf der Vater ohne Bescheid zu geben eine Untervollmacht vergeben.? Und wie kann man dagegen angehen,rechtlichliche Konsequenzen?

Antwort
von MrFinanzen,

Normlerweise geht das nur mit übereinstimmung aller Entscheidungsträger, also in dem Fall mit deiner Einstimmung. Ich könnte mir aber vorstellen, dass es Außnahmen gibt. Wenn jemand beispielsweise eine Patientenverfügung erstellt und damit seine gesamten Befugnisse auf jemand anderen überträgt.

Antwort
von Tritur,

Über das Konto eines Kindes - und dazu gehört auch die Erteilung von Untervollmachten an Dritte - dürfen die Eltern normalerweise nur gemeinsam und außerdem nur im Interesse des Kindes.

Bei der Kontoeröffnung können die Eltern allerdings gemeinsam festlegen, dass künftig jedes Elternteil auch allein verfügungsberechtigt sein soll. Das erforderliche Kindsinteresse bleibt davon unberührt.

Deine Frage kannst Du Dir selbst beantworten, wenn Du Dir die Kopie der Kontoeröffnung ansiehst.

Bei unbefugten Verfügungen haftet der Verfügende und die Bank dem Kind für den entstandenen Schaden gemeinsam.

Kommentar von Krekoe ,

Wir haben ein alleiniges Verfügungsrecht , da ich falsch beraten wurde! Ich hätte ich gewusst das er untervollmachten damit erteilt hätte ich das niemals befürwortet. Die Untervollmacht erging an eine mir unbekannte Person, Sinn und Zweck völlig schleierhaft. Festgestellt wurde dies erst als meine Tochter ,jetzt volljährig, durch Zufall eine frage zum Konto hatte, erst dann ihr mitgeteilt das folgende Untervollmacht vorhanden wäre. sollte man rechtliche Schritte erwägen?

Kommentar von ellaluise ,

Wenn eure Tochter jetzt volljährig ist, kann sie sämtliche Vollmachten widerrufen und sollte es auch tun. Rechtliche Schritte, ist eine Schaden entstanden?

Kommentar von imager761 ,

meine Tochter ,jetzt volljährig, durch Zufall eine frage zum Konto hatte, erst dann ihr mitgeteilt das folgende Untervollmacht vorhanden wäre. sollte man rechtliche Schritte erwägen?

Was willst du denn damit überhaupt erreichen? Die volljährige Kontoinhaberin kann sämtliche Vollmachten widerrufen und eine etwaige rechtswidrige Verfügung wäre leicht nachweislich.

Inwiefern die dann im Einzelfall rechtswidrig und damit herausklagbarbar wäre, wäre zu prüpfen. Aber auch nur von der Kontoinhaberin, nicht (mehr) dir :-O

G imager761

Antwort
von Privatier59,

Da fehlen aber jetzt wesentliche Informationen: Wem wurde "Untervollmachr" erteilt und zu welchem Zweck? Was steht in der Vollmachtsurkunde dazu?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community