Frage von majo93, 1.126

Darf ein Chef Überstunden streichen?

In Firma XXX soll der Resturlaub bis zum 31.3. des neuen Jahres genommen werden. Ansonsten verfällt er. Genauso soll mit Überstunden verfahren werden, d.h. Überstunden aus dem laufenden Jahr müssen ebenfalls bis zum genannten Zeitpunkt genommen werden. Rechtmäßig oder nicht? Dürfen die Überstunden auch ausgezahlt werden?

Danke

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von barmer, 1.126

Hallo,

der 31.3. ist für den Urlaub der übliche Termin und er findet sich auch in den meisten Tarifverträgen.

Bei angeordneten Überstunden ist die Auszahlung eigentlich der normale Weg. Bei Gleitzeitguthaben sind vielerlei Regelungen denkbar, auch ein Abbau auf ein bestimmtes Level zum Tag x ist o.k.

Da hilft wirklich nur ein Blick in die betrieblichen oder tarifvertraglichen Regelungen.

Kommentar von majo93 ,

Danke für deine Antwort. Was sind denn Gleitzeitguthaben? Wir haben keine Regelungen in dieser Richtung.Leider. Überstunden sollten vermieden werden, heißt es.

Kommentar von barmer ,

Hallo,

Überstunden sinds nur, wenn angeordnet.

Wenn man einfach Stunden ansammelt, weil viel zu tun ist, ist das ein Gleitzeitguthaben. Und da verlangen die Betriebe gern einen Abbau.

Antwort
von Rentenfrau, 946

Angeordnete Überstunden müssen auf jeden Fall bezahlt werden, nicht angeordnete können verfallen, bei uns im Betrieb ist immer der 30.09. der Verfall-Tag, daher nehme ich an, daß das eine rechtlich gültige Regelung ist.

Kommentar von majo93 ,

Hallo Rentenfrau, Danke für deine schnelle Antwort. Wie werden den Überstunden angeordnet? Mündlich? Vor der gesamten Belegschaft? Wenn abzusehen ist, dass Überstunden anfallen, geht man dann zum Chef und fragt?

Kommentar von barmer ,

Alles ist möglich.

In größeren Betrieben müssen Überstunden vom Betriebsrat genehmigt werden.

Antwort
von obelix, 785

das regelt jede Firma für sich. Wenn der Chef die Überstunden abbauen lässt, dann sollte es auch die Möglichkeit dazu geben.

Es gibt Konzerne, bei denen die Mitarbeiter im Dezember im grossen Stile freinehmen müssen, weil die Überstunden sonst verfallen mit Jahreswechsel. Der Betriebsrat legt das so fest.

Und wie das in deinem Betrieb ist, sagst du selbst. Das ist vollkommen legitim, ausser es gibt keine Möglichkeit, die Stunden abzubauen oder Urlaub zu nehmen.

Der Urlaub verfällt am 31.03. Das ist per Gesetz so geregelt.

Weitere Regelungen kann man im Tarifvertrag finden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community