Frage von Kandor 24.07.2009

Darf Anwalt die Terminswahrnehmung ungefragt einem Kollegen in der Sozietät überlassen?

  • Antwort von demosthenes 25.07.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Mit hoher Wahrscheinlichkeit hattest Du bei Auftragserteilung einen Passus unterschrieben, dass "Dein" Anwalt auch durch jemand anderen vertreten werden kann - das ist heute Standard.

    Da wirst Du keine Chance haben, die Zahlung erfolgreich zu verweigern.

  • Antwort von wfwbinder 24.07.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Die Vollmachten sind im Allgemeinen so gehalten, dass auch ein anderer anwalt aus der Sozietät de Vertretung übernehmen darf, bzw. beinhaltet die Vollmacht auch die Genehmigung diese vollmacht weterzugeben.

    Ich sehe da schelchte Chancen. Was sagt den der Anwalt zum Termin? Gab es schon ein Urteil?

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!