Frage von Boersenmessias,

Daimler - weiter in schlechter strategische Verfassung?

Kann Daimler seinen Rückstand zu BMW und VW wieder einholen oder wird Daimler so enden wie Hewlett-Packard oder gar Nokia, die auch einst mal Marktführer waren?

Hat Daimler die richtigen Produkte oder werden die neuen Modelle ebenso floppen wie die alten und die Marge weiter krepieren lassen? Wird Daimler es durch ein neues Markenimage schaffen, dass auch junge Bevölkerungsschichten wieder Mercedes fahren statt Mini? Wäre ein weiterer Verkauf der noch verbliebenen EADS-Anteilen jetzt sinnvoll?

Was meint ihr dazu?

Antwort
von MACDalchow,

Als Messias solltest du es eigentlich doch selber wissen oder nicht? Und der Vergleich mit Nokia würde ja bedeute das Daimler immer noch Autos mit Holzvergaser baut. Ne ne Daimler hat sicherlich ein wenig gepennt bei der Umstrukturierung der Produktionsprozesse ist aber hier auf einem guten Weg. Die Nutzfahrzeugsparte läuft bestens und profitbringend. Im PKW Sektor ist sicherlich die Entwicklung von Volkswagen (inkl. Audi) und auch BMW im Premiumsegment ein weit höherer Wettbewerb als vor 20 Jahren. Mehr Leute fahren also Mini als Mercedes? hmm ich habe da keine Zahlen vorliegen aber der Smart ist doch auch nicht gerade ein Ladenhüter somit ist Daimler auch in dieser Sparte mittlerweile gut aufgestellt und bietet hier immer wieder inovative Antriebskonzepte. Persönliche Meinung von mir: Alle drei deutschen Autobauer (BMW, Daimler, VW) haben weiterhin gute aussichten und Daimler hat hier sicherlich noch etwas Nachholpotential im Aktienkurs.

Antwort
von Rat2010,

Mal ein Wert, bei dem alles stimmt. Trend, KV und wegen der schicken Autos, guter Werbung und Aufholpotential auch die Story.

Kommentar von Boersenmessias ,

ok? bei 32 euro hörte ich aber noch glatt das gegenteil! nicht nur hier, sondern auch in anderen foren! Da hab ich gekauft...

Kommentar von RatsucherZYX ,

......ach, du warst das!

Kommentar von Rat2010 ,

Du wählst Aktien und kaufst sie auch noch dann, wie jemand, der mit seiner Strategie kontinuierlich eine negative Rendite erwirtschaftet. Vermutlich machst du das auch noch nicht allzu lange. Vielleicht ziehst du die Strategie mit einer Konsequenz durch, mit der - bei steigenden Märkten - kein Verlust entsteht.

Stelle ruhig Fragen aber wenn dir die Antworten vollkommen egal sind und dir nichts besseres einfällt, als unter den hilfreichen und Verluste vermeidenden Antworten deine - sorry - nicht zu einer Mehrung von Vermögen führene Meinung zu schreiben, macht das wenig Sinn, oder?

Daimler bei 32 gekauft? Glückwunsch! Damit hast du mit dem Deal fast so viel Rendite gemacht wie der DAX in der selben Zeit und jetzt, wo es los gehen sollte, suchst du einen neuen Looser.

Antwort
von robinek,

Boersenmessias, alias Moralapostel! Soll oder kann ich Dir die Privatnummer von Herrn Zetsche geben? Er erklärt Dir ob er die richtigen Produkte hat! Junge Bevölkerungsschichten? Warum sollen sie unbedingt Mercedes fahren? Du hast aber diesbezüglich doch keine Minderwertigkeitsgefühle? Wenn Du genügend verdienst, kannst Dir auch mehr leisten- Ob es gerade ein teures Auto sein muss? Wir leben in einer freien Welt!

Antwort
von obelix,

Daimler mit Nokia zu vergleichen, ist kühn. Daimler ist nicht vergleichbar, denn ein Autobauer im Premiumsegment unterliegt keinen so schnellen Zyklen wie den Telefonbauer. Und auch gibt es kein Betriebssystem wie Symbian, das floppen kann.

Sollte Daimler den Anschluss verlieren, dann wird die Aktie sinken, mehr nicht.

Antwort
von gammoncrack,

Schrottfrage! Nicht mehr und nicht weniger!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community