Frage von gregork, 9

(BWL) Studienkosten als Werbungskosten nach abgeschl. Ausbildung als Veranstaltungs-Kaufmann

Hallo liebe Community, ich habe eine abgeschlossene Ausbildung zum Veranstaltungskaufmann und studiere nun BWL. Der Zusammenhang von Ausbildung und Studium wurde vom Finanzamt akzeptiert.

Ich möchte meine Studienkosten als Werbungskosten geltend machen und einen Verlustvortragsbescheid für 2012.

Mein Finanzamt versucht es mit der Zermürbungstaktik. Nun behauptet dieses, dass Aufwendungen für mein Studium nur als Werbungskosten geltend gemacht werden können, falls das Studium im Rahmen eines Dienstverhältnisses stattfindet.

Das ist doch absoluter Quatsch... oder liege ich falsch?

Meiner Recherche nach, dürfen Aufwendungen für Erststudien, welche im Rahmen eines Dienstverhältnisses stattfinden, als Ausnahme zu gewöhnlichen Erststudien, auch als Werbungskosten geltend gemacht werden.

Bei anerkannten Zweitstudien kann man die Aufwendungen doch genrell als Werbungskosten ansetzten, richtig?

Bitte um Hilfe mit entsprechenden Auszug aus dem Gesetzbuch.

Vielen Dank!

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von EnnoBecker, 7

mit entsprechenden Auszug aus dem Gesetzbuch.

http://www.buzer.de/s1.htm?a=12&g=estg

Nummer 5:

Aufwendungen des Steuerpflichtigen für seine erstmalige Berufsausbildung oder für ein Erststudium, das zugleich eine Erstausbildung vermittelt, wenn diese Berufsausbildung oder dieses Erststudium nicht im Rahmen eines Dienstverhältnisses stattfinden.....dürfen weder bei den einzelnen Einkunftsarten noch vom Gesamtbetrag der Einkünfte abgezogen werden

Bei manchen Finanzämtern ist das noch nicht angekommen. Wieder andere Finanzämter haben offenbar eigene Gesetzbücher.

Was wirst du jetzt tun?

Kommentar von gregork ,

Hallo, Danke für die Antwort. Jedoch benötige ich einen Auszug aus der gesetzlichen Regelung für Zweitstudien bzgl. Werbungskosten.

MfG

Kommentar von EnnoBecker ,

http://www.buzer.de/s1.htm?a=9&g=estg

(1)Werbungskosten sind Aufwendungen zur Erwerbung, Sicherung und Erhaltung der Einnahmen. Sie sind bei der Einkunftsart abzuziehen, bei der sie erwachsen sind

(6) Aufwendungen des Steuerpflichtigen für seine erstmalige Berufsausbildung oder für ein Erststudium, das zugleich eine Erstausbildung vermittelt, sind keine Werbungskosten, wenn diese Berufsausbildung oder dieses Erststudium nicht im Rahmen eines Dienstverhältnisses stattfinden.

Kommentar von gregork ,

Ich brauche einen weissdichten Beweis, dass es sich bei den Aufwenudngen für mein Zweitstudium um Aufwendungen zur Erwerbung, Sicherung und Erhaltung der Einnahmen handelt.

Kommentar von EnnoBecker ,

weissdichten

Was bedeutet dieses Wort?

Naja, zumindest solltest du dem Finanzamt darlegen können, dass es keine Erstausbildung ist.

Kommentar von gregork ,

Pardon, meine wasserdicht. :)

Kommentar von gregork ,

Das Finanzamt hat ja bereits anerkannt, dass es sich um ein Zweitstudium handelt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community