Frage von maexchen,

Bußgeld wegen Radarwarnungsapp auf dem Handy – ist das rechtens?

Mein Kumpel soll ein Bußgeld von 75 Euro zahlen und Punkte kassieren, da er im Auto eine App genutzt hat, die vor Radarfallen warnt. Ist das rechtens?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Strafrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Rat2010,

Radarwarner sind verboten. Keine Chance.

Auch die Geräte, bei denen nur fest installierte Radaranlagen angezeigt werden, sind verboten und wenn ich es richtig sehe, sollten 75 € + 4 Punkte in Flensburg ein gutes Argument sein, entsprechende Navis und Handys abzurüsten!

http://www.autorecht24.de/Recht_Gesetze/Urteile_aktuell/Radarwarner-Navi/radarwa...

Antwort
von schlaudachs,

Ja, das ist zwar etwas paradox, da Radarfallenwarnungem im Radio ja legal sind aber so eine App darf im Auto wirklich nicht genutzt werden, sondern nur zu Hause zur Info. Es soll so vermieden werden, dass absichtlich gerast wird, wenn sich der Autofahrer in Sicherheit wiegt, nicht in eine Radarfalle zu geraten.

Antwort
von mig112,

Entschuldige mal, ich verstehe die Frage nicht: Es liegt dem Delinquenten ja faktisch ein Bußgeldbescheid mit gültigem Rechtsbehelf vor. Glaubst du, die Bußgeldstelle erfände einfach ein Vergehen, dächte sich Konsequenzen aus und erließe daraufhin einen Phantasiebescheid?? Nicht wirklich, oder?

P.S.: Wer sich bei Sowas erwischen lässt, ist übrigens ein Idiot!

Antwort
von Rabbicook,

Ja, der Betrieb von Radarwarngeräten ist in Deutschland nicht erlaubt.

Antwort
von althaus,

Ja. Es ist eine gerechte Strafe zu der er stehen sollte.

Antwort
von Privatier59,

Zu den 75,--€ kommen die Punkte noch dazu:

http://www.bussgeldkatalog.biz/news/719.html

Antwort
von gammoncrack,

Tja, da schaut mal sich mal § 23 Abs. 1b StVZO an:

(1b) Dem Führer eines Kraftfahrzeuges ist es untersagt, ein technisches Gerät zu betreiben oder betriebsbereit mitzuführen, das dafür bestimmt ist, Verkehrsüberwachungsmaßnahmen anzuzeigen oder zu stören. Das gilt insbesondere für Geräte zur Störung oder Anzeige von Geschwindigkeitsmessungen (Radarwarn- oder Laserstörgeräte).

Also: Zahlen!

Kommentar von taxiloewe ,

Dem ist nichts hinzu zu fügen. Besser kann man s nicht erklären...

Kommentar von gammoncrack ,

Ich gebe das Kompliment gerne an die Legislative weiter :-))

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community