Frage von Vermoegend,

Bund haltet viel Aktien von Dt. Post und Telekom-Eigentümer u. Wettbewerbshüter, eigentlich ungut?

Ich habe gelesen, daß sich der Bund vom Aktienpaket trennen soll, daß es so hat -insb. bei Telekom u. Dt. Post. Ist nur so tatsächlich der Interessenskonflikt zu vermeiden, Wettbewerbshüter und Eigentümer zu sein? Kann der Bund grundsätzlich kunterbunt auswählen, was er ins Depot legt? Wie denkt Ihr drüber?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von gandalf94305,

Haltet Euch fest! Der Bund hält Aktien.

Meines Wissens hält die Bundesnetzagentur keine Aktien der Deutschen Telekom oder Deutschen Post.

Kommentar von EnnoBecker ,

Haltest du dich auch fest?

Kommentar von EnnoBecker ,

Achnee, da schreibt man ja irgendwas mit halsen: hälst.

Kommentar von gandalf94305 ,

Kann mich kaum noch halten...

Expertenantwort
von freelance, Community-Experte für Aktien,

der Bund haltet Aktien von Firmen, deren Eigentümer er einst war. Dazu gehören eben auch Telekom oder Dt. Post.

Ich sehe darin nichts verwerfliches. Ich sehe auch keinen Interessenskonflikt. Es gibt immer Verstrickungen in der Wirtschaft mit unterschiedlichsten Interessen.

Wenn sich der Staat nun trennen soll und damit keine oder weniger Aktienpakete haltet, dann wird das auch mit der Finanzsituation des Bundes zu tun haben.

Dass der Staat nicht zwingend ein guter Eigentümer ist, sieht man an den Beteiligungen bei den Banken (LBs). Da haltet der Staat Mehrheiten.

Antwort
von Finanzschlumpf,

Also ich denke, es gibt Unternehmen, deren Aktien sollte der Bund , mindestens in der Mehrheit , besser noch so, dass keiner einer Sperrminorität halten kann, besitzen.

Das sind die Unternehmen, die Monopolisten oder zumindest Quasimonopolisten sind.

Dazu zählt meiner Meinun nach :

Deutsche Bahn

Deutsche Post

Kabelnetzbetreiber

Antwort
von Fred4u,

Kann der Bund grundsätzlich kunterbunt auswählen, was er ins Depot legt? In China und andere Länder gibt s sogenannte Staatsfonds. Der Staat kauft sich also strategisch interesante Unternehmen anteilig. Doch bei Deutsche Bahn / Lufthansa / Post / Telekom ist es etwas anderes. Diese waren ursprünglich Staatseigentum und wurden zu Aktiengesellschaften umgewandelt, das nennt man Privatisieren. Das gilt nicht für Dutsche Bank / Börse, da ist das Wort Deutsch etwas irreführend. http://www.monopolkommission.de/sg_46/text_s46.pdf

Antwort
von HilfeHilfe,

Hallo,

nicht schon wieder du in einem neuen Account. Kannst du nicht mal 15 jahre urlaub machen ?

Von mir aus schmeiß wiki an und schau was die histroie war. Der Bund ist klamm und spekuliert nicht ! Er war aus der historie heraus eigentümer dieser ungetümer und hat diese über die börse privatisiert. Das sind restanteile !

Kommentar von vulkanismus ,

Kannst du nicht mal 15 jahre urlaub machen ?

Kommentar von Typderfinanzen ,

könnt ihr 3 nicht alle 15 Jahre Urlaub machen ?

Kommentar von vulkanismus ,

Wohin möchtest du uns denn begleiten ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten