Frage von Norbertt,

Bremst die 1-Kind-Politik in China auf Dauer das Wachstum des Landes?

Die Chinesen verfolgen eine 1-Kind-Politik um ihr Bevölkerungswachstum zu kontrollieren. Muss das nicht auf Dauer gravierende Folgen für das Wirtschafts-Wachstum haben? Weniger Menschen bedeutet doch weniger Wachstum weil dann weniger konsumiert, produziert etc. wird.

Hilfreichste Antwort von jenstignel,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Nun, das haben die Chinesen auch erkannt, ab 2014 soll es die 2 Kind Familie geben, teilweise dürfen Eltern auch heute schon zwei Kinder haben, und wegen der Binnennachfrage: es gibt schon vielen Aktionen diese anzukurbeln und dann das staatliche Programm "go West" also alles wird schön kommunistisch geregelt...

Antwort von PDG10,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich bin zwar kein China-Experte, aber bei einem Land mit 1 Mrd. Einwohner wird sich das mittelfristig kaum bemerkbar machen. Soweit ich weiß hat die chinesische Regierung besonders auf dem Land Schwierigkeiten diese 1-Kind-Politik umzusetzen. Und besonders im ländlichen Raum schlummert noch eine riesige Binnennachfrage, da dort der wirtschaftliche Fortschrit noch nicht in dem Maße angekommen ist und somit noch ein großes Potential vorhanden ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten