Frage von XXSunnyXX, 26

Brauche dringend einen Ratschlag zwecks Arbeitsamt

Ich bin unter 25 und wohne bei meinem Vater, ich bekomme kein Arbeitslosengeld weder Alg I noch Alg II und das seit Januar. Da ich kein Führerschein habe, ist es für mich schwer arbeit in meiner Umgebung zu finden. (als Helfer) Demnächst soll ich bei einer Firma einen Arbeitsvertrag unterschreiben, ich warte nur auf den Anruf. Meine Frage die nun wäre, steht mir irgendwas vom Amt zu? Spritkosten, Kleidung, ect.? Mein Arbeitsvermitter meinte, nein. Ich bekomme von meiner Familie keine finanzielle Unterstützung und habe somit seit Januar keine Finanzen, auch kein Kindergeld. Danke im Vorraus für Eure Hilfe

Antwort
von Rentenfrau, 21

Hallo XXSunnyXX, hoffe meine Antwort kommt noch rechtzeitig, da Du unter 25 J alt bist, hast Du keinen Anspruch auf Arbeitslosengeld II, Anspruch auf Alg I wurde sicher geprüft (?), das bekommst Du, wenn Du vor der Antragstellung in den letzten 2 Jahren mindestens 1 Jahr Beiträge zur Arbeitslosenversicherung gezahlt hättest. Wenn Du bei der Arbeitsagentur gemeldet bist (nehme ich an, da Du vom Arbeitsvermittler sprichst), könntest Du zur Arbeitsaufnahme Leistungen aus dem Vermittlungsbudget beantragen, das sind KANN-Leistungen und es liegt im Ermessen des Vermittlers, ob er sie Dir gewährt oder nicht, hier gibt es z. B. die Möglichkeiten Pendelkosten (pro gefahrenem km 0,30 Euro) oder auch Arbeitskleidung oder Arbeitsgerät zu bekommen, stell auf jeden Fall einen schriftlichen Antrag, die Formulare hierzu, kann Dir Dein Vermittler ausdrucken (VB-Vordruck).

Antwort
von Primus, 17

keine finanzielle Unterstützung und habe somit seit Januar keine Finanzen, auch kein Kindergeld

Die finanzielle Unterstützung Deines Vaters besteht darin, dass Du kostenlos bei ihm wohnst und das bei all inklusiver Verpflegung. Aus diesem Grund steht auch ihm - und nicht Dir das Kindergeld zu.

Einen Minijob wie Zeitung austragen, Prospekte verteilen, oder Reinigungsarbeiten jeglicher Art findet man eigentlich in jedem Örtchen.

Damit kannst Du Dir das nötige Kleingeld, dass Du für Kleidung und Spritkosten ( > kein Führerschein ) brauchst, selber verdienen, ohne dass das Amt für Dich zahlen muss.

Kommentar von XXSunnyXX ,

Es geht darum, ob mir etwas zusteht? Da ich demnächst meinen Arbeitsvertrag unterschreibe. Hab da etwas von einer Eingliederungsmaßnahme gehört? LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community