Frage von michael78, 8

Binäre Optionen, Forex

hallo an alle.... hat jemand erfahrung mit binären optionen und forex? ist wirklich geld damit zu verdienen? wenn ja, habt ihr strategien dazu? würdet ihr besser mit binären oder forex handeln? danke für eure antworten.....

Antwort
von Finanzschlumpf, 2

Die Frage hatten wir doch erst die Tage.

Das größte Problem ist doch, dass bei den binären Optionen die "Fairness" des angebotenen Preises kaum bis garnicht überprüft werden kann.

Wer möchte schon bei einer Lotterie mitspielen, die völlig unkontrolliert ist ?

Die theoretischen Gewinnchancen sind aber immer gegeben - auch für Laien. Man muss ja beim Roulette die genauen Regeln auch nicht kennen, um einen Glücktreffer zu landen.

Antwort
von LianaRheim, 3

Naja, Forex als einzige Einkommensquelle - würde ich davon abraten! Für die meisten "Trader" ist das echtes Glücksspiel nicht mehr. Da man mit Hilfe von nur Signalen und nach dem Zufallsprinzip tradet. Und wenn verkalkuliert, wirft man dem Broker Schwindelei und Abzock vor. Um von diesem Kuchen was abzubekommen, muss man tief das Thema nachforschen. Ich empfehle, etwas bei Chiefbinary zu lesen, Assetsgruppe zu wählen, und dann noch einige Zeit (sage ich ein paar Monate) im Demo Konto zu spielen. Banc de Binary bietet das zum Beispiel ohne zusätzlichen Gebühren, guck mal hier http://chiefbinaryoptions.com/de/banc-de-binary-review . Auch bei 24Option, HighLow usw, man muss einfach googeln. Wenn es richtig geht, warum nicht in ein echtes Konto zu investieren.

Antwort
von Ruwu135, 2

Für Anfänger sind binäre Optionen nicht wirklich zu empfehlen. Höchstens im Rahmen eines Demokontos. Geld ist schon damit zu verdienen. Doch das erfordert ein gewisses Geschick und Erfahrung.

Forexhandel ist auch mmit hohen Risiken verbunden. Egal, welche Anlageklasse - für ein gutes Trading erfordert es Zeit, Erfahrung und Geschick.

Antwort
von wfwbinder, 2

Ich bin nicht so komplett "Anti," sondern ich halte es für eine Form der Finanztranaktionen, mit denen man viel Geld verdinen kann.

Aber:

Nur was für erfahrene Leute. Man kann es nur machen, wenn man die Zeit hat es am Bildschirm laufend zu verfolgen. Es ist eine Vollzeitbeschäftigung. Nichts für nebenbei.

Es ist keine Geldanlage.

Es ist eine Handelstransaktion. Mit Chancen und großen Risiken. Nur etwas für Leute, die wissen was sie tun. Das Geld was man dort einsetzt, muss man übrig haben. Es könnte voll verloren gehen.

Antwort
von Snooopy155, 2

Natürlich ist damit gutes Geld zu verdienen - aber der sichere Gewinner ist immer der Verkäufer, denn alle Risiken trägt letztlich der Käufer. Und diese sind nicht gering.

Antwort
von gandalf94305, 2

Von binären Optionen bei harmlosen Privatanlegern halte ich überhaupt nichts. Das Risiko ist sehr hoch, daß hier sehr schnell viel Geld verbrannt wird.

Forexhandel erfordert viel Erfahrung mit Devisengeschäften, eine starke Disziplin im Trading und genügend liquide Mittel, die als freies Kapital verfügbar sind. An einem dieser Punkte scheitert es meist auch und während anfangs die rosarote Brille bei jedem kleinen Gewinn aufgesetzt wird, tritt nach ein paar Wochen bis Monaten die Ernüchterung ein. Trading Bots helfen da auch wenig.

Ich würde daher grundsätzlich jedem Privatanleger erst mal von Tradingideen abraten und empfehlen, längerfristige Strategien zu verfolgen, die letztendlich zu robusteren Ergebnissen führen.

Kommentar von michael78 ,

schöne idee.....nur mit erfahrung machen!! wie soll ich denn erfahrung sammeln, wenn jeder sagt, sammel erst erfahrung und mach es dann?????????????

Kommentar von gandalf94305 ,

Genauso wie eine Risikolebensversicherung eine Wette auf den Tod eines Mitmenschen ist, sind binäre Optionen eine Wette auf irgendwelche Ereignisse. Es ging dabei nicht um Wetten, sondern um Absicherungen. Tritt ein Ereignis, das eine negative Auswirkung auf einen institutionellen Investor haben kann, ein, will man sich dagegen über ein binäres Modell absichern. Binär reicht hier aus, wenn das Risiko im Falle einer Materialisierung einen Ausfall in fixer Höhe bedeutet. Darum sind binäre Optionen als sehr einfache Form einer Absicherung schon sehr lange in Gebrauch.... aber eben als Absicherung, nicht als Tradinginstrument.

Trading mit egal welchen Instrumenten ist riskant, wenn man sich nicht eisern an eine Strategie hält und wenn man nicht genug Kapital dafür hat. Ich kenne genügend Leute, die dachten, sie wären schlau und wüßten, wohin der Markt geht. Deren Vermögen hat sich in kurzer Zeit stark reduziert. Trading hat nichts mit Wissen zu tun, sondern einfach nur mit Wahrscheinlichkeiten für Chancen und Risiken. Diese Denkweise ist harmlosen Privatmenschen fremd, denn sie verbinden etwas Substantielles und Emotionales mit einem DAX oder S&P 500, während für einen Trader das nur Zahlen sind, über deren zukünftigen Verlauf sie auch nicht mehr wissen.

Das rosarote Risiko ist daher recht deutlich und daher rate ich jedem Privatanleger von Trading generell ab. Es wird nicht funktionieren. Und wenn manche Plattformen davon sprechen, daß man schon mit ein paar Hundert EUR starten kann, dann gehe ich davon aus, daß die ersten paar Hundert EUR damit schon verloren sind.

Wer will, kann ja gerne mit einer Demoplattform realitätsnah handeln und sich selbst ehrlich testen. Dauer: 1-3 Monate. Wer es dann nicht zu einem nachhaltigen Gewinn gebracht hat, sollte wirklich die Finger davon lassen.

Wenn man einem kleinen Kind erzählt, daß es keine Armbanduhr bekommt, da es noch nicht weiß wie man die liest, ist das grober Unfug. Die Uhr kommt zuerst und dann wird man spielerisch das Ding erkunden und auch die Zeit herausfinden. Dabei ist jedoch die initiale Unfähigkeit risikolos, da Mama und Papa die richtige Uhrzeit ja kennen und die Uhr einen ja nicht beißt, wenn man sie falsch abliest.

Trading ist ein Spiel mit einer Uhr, die beißen kann. Ohne Mama und Papa.

Kommentar von GURUrabBIT ,

Du kannst bei verschiedenen Brokern ein kostenloses Demokonto eröffnen und so Erfahrungen sammeln. Übersichten gibt es viele im Internet. Einfach mal nach binären Optionen und Demokonto googeln. Link anbei: http://www.binary24.de/broker-vergleich

Kommentar von GURUrabBIT ,

Naja das seh ich ein wenig anders. Zum Handeln von binären Optionen gehört eigentlich nur Erfahrung und die kann man sammeln. Wenn man die Komponenten Gier und Angst unter Kontrolle hält und ein Muster verfolgt liegt man mehr richtig als falsch. Genau das macht einen guter Trader aus. Man kann nicht jeden Tarne gewinnen. Ich habe sehr lange bei verschiedenen Banken gearbeitet und weiss wie hier agiert wird. Wenn man nur zu 60% richtig liegt bei gleichen Risiken agiert man positiv. Ich will das Risiko hier nicht verharmlosen. Es ist enorm - aber genau wie die Rendite. Ich kenne sehr viele Leute die mit binären Optionen Geld verdienen. Die Habiten sich aber genau an die beschriebenen Muster. Gier und Angst beherrschen. Eine Garantie gibt es natürlich nicht ..

Antwort
von qtbasket, 2

Da gibt es sicherlich sehr kontroverse Meinungen zu:

Meiner Meinung nach ist das alles viel zu spekulativ, fast wie im Spielcasino, weil ein hohes Verlustrisiko damit verbunden ist. Dazu findest du in der Werbung für diese Produkte natürlich kein Wort.

Überleg doch mal: Warum sind wir hier alles so doof und nicht schon längst Millionäre mit eigenem Strand und Yacht, wenn das Geldverdienen so einfach wäre...


Meine hart verdienten Piepen sind mir nämlich dafür zu schade !!!

Antwort
von terigger, 2

Man sollte sich mit dem Thema schon sehr gut auskennen, um überhaupt einen Gewinn rausziehen zu können. Für mich wäre das gar nichts.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten