Frage von howawart, 67

Bin rentnerin und leite das büro meines sohnes.

Sollte ich ein gewerbe an melden, oder auf 450 euro-basis arbeiten? Ich bin Rentnerin, zusammen mit meinem Mann erhalten wir ca 35000 euro rente. ich bin privat krankenversichert

Antwort
von jsch1964, 67

Die Frage ist ja: Wollen Sie Ihrem Sohn etwas Gutes tun und wenig Kosten in seinem Betrieb verursachen? Dann nehmen Sie den 450,- Euro Job.

Wollen Sie für ordentliche Arbeit auch ordentlich bezahlt werden? Dann melden Sie ein Gewerbe an und stellen Sie Ihre Arbeitszeit Ihrem Sohn in Rechnung. Ich weiß jetzt nicht, inwieweit es bei Rentnern auch noch Ärger mit Scheinselbstständigkeit geben könnte, aber ich würde davon ausgehen, dass es da vermutlich keine Probleme gibt, weil Sie ja auf keinen Fall mehr in die Rentenversicherung einzahlen müssen. Dazu können Sie jauch die entsprechenden Stellen einmal direkt befragen.

Natürlich sind bei höheren Einnahmen auch höhere Steuern zu zahlen, aber das ist immer so. Wenn man 100.000,. Euro Steuern zahlen muss, hat man auch gute Einnahmen gehabt. :-)

Antwort
von billy, 49

Zunächst mal Glückwunsch mit 35.000 € Rente im Jahr (oder im Monat ?) sind Sie und Ihr Gatte schon ordentlich versorgt. Sie haben leider nicht erwähnt wie und für welche Zeit Ihr Sohn Sie beschäftigen will. Da ich davon ausgehe das man als Rentner keinen Full-Time Job mehr nachgehen möchte, wäre unter steuerlicher Sicht eine Beschäftigung auf 450 € Basis empfehlenswert.

Antwort
von KarinRo, 52

Die 450 Euro-Basis ist denke ich die bessere Variante. 

Antwort
von Tritur, 52

Auch als reguläre Rentnerin kannst Du Dich von jedem ganz normal anstellen lassen und verdienen soviel Du kriegst - ohne Nachteile für Deine Rente.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community