Frage von Sonate, 16

Bin Musiker in Band, bin bisher privat versichert, wäre Künstlersozialkasse besser? Dann GKV mgl.?

Servus, ich bin Musiker in einer Band, wir spielen viel am Wochenende, auch mal Hochzeiten und Beerdigungen, bin bisher privat versichert (private Krankenkasse), wäre die Künstlersozialversicherung besser und günstiger für mich? Kann ich dort mit 50 Jahren noch rein? Käm ich dann in die GKV zurück? Denn die private Krankenkasse wird mir auch langsam zu teuer. Danke für Eure Ratschläge.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Rentenfrau, 16

Hallo Sonate, die Künstlersozialkasse hat den großen Vorteil, daß Du hier nur Beiträge wie ein Arbeitnehmer zahlst, also den halben Sozialversicherungsbeitrag. Der andere Teil kommt von der KSK (wird durch die KSK-Abgabe und Staatszuschuß) bezahlt. Wenn Du jetzt allerdings schon in der privaten Krankenversicherung bist, dürfte sich das nicht mehr ändern, denn nur durch Aufnahme einer versicherungspflichtigen Beschäftigung kämst Du wieder in die GKV rein. Aber Du bist ja weiter selbständig tätig.

Antwort
von barmer, 14

Hallo,

wenn die Musik Dein Haupterwerb ist und keine Arbeitnehmertätigkeit oder andere hauptberufliche Selbstständigkeit besteht: vermutlich ja. Einzelheiten findet man auf der Homepage der KSK.

Wie bei anderen Pflichttatbeständen ist die Altersgrenze auch hier 55, wenn vorher 2,5 Jahre eine PKV bestand.

Viel Glück

Barmer

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community