Frage von orangino,

Bin ich noch versichert wenn ich mehr fahre als mit meiner KFZ-Versicherung vereinbart?

Ich habe momentan eine KFZ Versicherung für bis zu 6000 km. Durch eine lange Reise mit dem Auto werde ich dieses Jahr aber vorraussichtlich deutlich drüber liegen. Kann ich das meiner KFZ-Versicherung auch nachträglich melden oder muss ich das jetzt tun um den Versicherungsschutz nicht zu verlieren?

Antwort von LittleArrow,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Den Versicherungsschutz wirst Du schon nicht verlieren, wohl aber etwas Geld im Schadensfall: entweder Rückstufung um eine weitere Malusstufe oder max. € 500 Pauschalvertragstrafe.

Du kannst natürlich auch jetzt gedanklich schon mal die Gesamt-km-Leistung der Versicherung in Aussicht stellen.

Antwort von obelix,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

den versicherungsschutz verlierst du nicht. im schadensfall kommt es jedoch sicherlich zu fragen, woher die mehr-km kommen.

wie die versicherung mit den mehr-km umgeht, ist von versicherung zu versicherung verschieden. manche fordern einfach die mehrkosten für den vertrag, manche erheben eine strafe, manche sind kulant, etc.

ich würde so zeitnah wie möglich der versicherung andeuten, dass es mehr-km geben wird und um anpassung des vertrages bitten.

Antwort von Alina1974,

Ich würde das der Versicherung schon melden, bevor es zum Schadensfall kommt. In der Regel musst du dann noch bisschen was nachzahlen. Aber eine Vertragsstrafe wäre sicher happiger...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Verwandte Tipps

  • Beim Autokauf auf Tageszulassungen in Erwägung ziehen Wer auf suche nach einem Auto ist und eigentlich einen Neuwagen im Auge hat, der sollte sich auf jeden Fall auch mal nach Tageszulassungen umschauen. Denn Tageszulassungen beim Autokauf bieten eine Menge Sparpotenzial, angeblich bis zu 25%. Und die Fahrzeuge sind so gut wie neu. Also haltet mal die Augen auf...

    1 Ergänzung
  • Heizkosten: fast jeder Mieter zahlt zu viel iele Mieter denken, dass die Höhe ihrer Heizkosten vor allem vom eigenen Heizverhalten abhängt. Das stimmt aber nicht; einen großen Teil der Kosten wird vom Vermieter beeinflusst. Mit einem Heizkosten-Themenspezial informiert die Heizspiegelkampagne auf www.heizspiegel.de zu den einzelnen Teilbereichen der Heiznebenkosten und dem Brennstoffkauf und zeigt Mietern und Vermietern genau, wo die S...

    1 Ergänzung

Fragen Sie die Community