Frage von anmasi, 4.416

bin Hartz IV Empfänger und meine Waschmaschine ist kaputt.Bekomme ich eine Einmahlzahlung oder Kredi

bin Hartz IV Empfänger,meine Waschmaschine ist kaputt.Reparatur nicht mehr lohnend.Kann ich Hilfe für eine neue Waschmaschine beantragen?Und wie sieht die aus,Einmahlzahlung,Kreditrahmen u.s.w..Hatte Techniker schon da,der mir gesagt hat es lohne nicht mehr.Kann aber aus eigener Kraft keine neue finanzieren.

Antwort
von cyracus,

Google mit

hartz iv waschmaschine darlehen

Ganz oben findest Du dann die Infos von razyboad.com. Geh mit dem Mauszeiger weiter nach rechts und klick bei den dann aufpoppenden Infos an Im Cache. So hast Du Deine Suchwörter farbig markiert im Blick. - Hier wird Dir genau erklärt, wie Du das Darlehen beantragen kannst.

Sehr gut auch (etwas weiter unten) die Info von hartz-iv-info Ratgeber. Klick auch da wieder auf das aufpoppende Im Cache.

Um das jeweils erwähnte Gesetz § 23 SGB II im Original zu lesen, google mit

23 sgb 2

.

FALLS das Amt Dir Schwierigkeiten macht und Dein Begehr ablehnt, hole Dir auch Rat bei einer guten behördenunabhängigen (!!) Beratungsstelle wie dieser Hamburger

Arbeitslosen Telefonhilfe

0800 111 0 444 - wenn Du in Hamburg / Umgebung wohnst oder

040 22 75 74 73 wenn Du in einem anderen Bundesland wohnst.

.

Falls Du das nicht weißt:

Mit dem Amt nichts telefonisch klären (das kann man später nie beweisen). Alles schriftlich machen. Am besten Schreiben, Belege und Anträge persönlich abgeben. - Den Erhalt des Schreibens lässt man sich auf einem mitgebrachten Doppel mit Stempel und Unterschrift bestätigen. (Dies verlangt man mit ruhigem, freundlichem Ton und reicht das Schreiben rüber, „und hier brauche ich noch Stempel und Unterschrift“).

Wenn man nur etwas abgeben will, dann wie üblich ein Schreiben aufsetzen, in dem erklärt wird, was "als Anlage" überreicht wird. - Wiederum dieses Anschreiben auf einem mitgebrachten Doppel mit Stempel und Unterschrift bestätigen lassen.

Diese Bestätigungen sind Gold wert, sie sind mehr wert als ein Einschreibebeleg (mit dem ja nur der Eingang eines Umschlags bestätigt wird).

Mit einer solchen Bestätigung kann von Seiten der Behörde nicht behauptet werden, Schreiben und Belege seien nicht eingegangen. Und wenn doch, eine Fotokopie von deren Bestätigung vorlegen (das Original unbedingt wie eine Kostbarkeit hüten). - Wird so abgegeben, wird erfahrungsgemäß allgemein die Sache sogar zügiger behandelt.

.

Um günstig an eine Waschmaschine zu kommen, hat man Dir ja schon Tipps gegeben. - Google auch mit

verkaufe waschmaschine und füge Deinen Wohnort hinzu. (Man kann bei Verkäufen von Privat Glück haben, allerdings kann man auch Pech haben, wenn die Waschmaschine eine Macke hat, die nicht sofort erkennbar ist, und dass deshalb die Waschmaschine noch schnell gewinnbringend verkauft wird. - Besser von einem Händler, der gebrauchte Waschmaschinen verkauft und eine Garantie für eine gewisse Zeit gibt..

Google auch mit

verschenke waschmaschine und füge Deinen Wohnort hinzu (manche kaufen sich eine modernere, stromsparende und verschenken ihre alte Waschmaschine).

.

Viel Glück!

Antwort
von Gaenseliesel,

Hallo, versuchen kannst Du es. Ich denke aber, man wird Dir sagen, so etwas muss von seinem Hartz 4 erspart werden. Gibt es in deiner Nähe keine Möbelbörse ? Ich weiß nur nicht ob dort auch Elektrogeräte angeboten werden. Bei uns kann man sogar( wenn vorrätig ) in ganz normalen Elektro Geschäften( mit Reparatur Service )preiswert reparierte Kühlschränke und Waschmaschinen kaufen. Frag doch in deiner Region einmal herum, evtl. hast du bei euch auch Glück. Fragen kostet nichts ! K.

Antwort
von Rentenfrau,

Die Regelsätz beim Alg II sind im Vergleich der alten Sätze der Sozialhilfe erhöht worden, weil die einmaligen Beihilfen, die es jetzt nimmer gibt, aufgelöst und in den Regelsatz eingearbeitet wurden. Daher kannst Du höchstens ein Darlehen vom Jobcetner bekommen, welches Du aber zurückzahlen mußt. Du solltest auch eine Bestätigung eines Elektrikers vorlegen, daß Deine Waschmaschine nicht mehr reparierbar ist.

Antwort
von Killakommando, 4.416

Nein, leider nicht. Da bleibt dir nur die Wahl irgendwo was gebraucht zu kaufen.

Du kannst dem Amt ein Angebot vorlegen (empfehle dir http://www.vergleichsnetz.de/), vielleicht gibt man dir bei Härtefall (Kinder, Familie) ein Darlehen. Aber dir wird dann monatlich 10 % der Regelleistung wieder abgezogen..

Ja, das System ist so beschissen. Von den paar Euro soll man sich noch was zur seite legen...

Antwort
von Privatier59,

Für die Erstausstattung hätte man einen Anspruch gehabt, bei Ersatzbeschaffungen wird erwartet, dass der Berechtigte sich das von seinen Bezügen zusammen spart.

http://www.sozialgesetzbuch-sgb.de/sgbii/24.html

Kommentar von EnnoBecker ,

Leider wahr.

Der Anteil im Regelsatz hierfür beträgt 24,29 pro Monat, das sind 291,48 Euro pro Jahr. Wenn alle zwei Jahre ein Gerät kaputtgeht, kann man also für knapp 580 Euro Ersatz beschaffen.

Und wie wir alle wissen, kann man mit dem Regelsatz an sich ja sowieso ein kleines Vermögen ansparen.

Für Internet ist ein ähnlich brauchbarer Satz gefunden worden, so um die 3 Euro herum. Da gibt es ja jede Menge Provider, die einen Zugang für diesen Preis anbieten.

Kommentar von Privatier59 ,

Alle 2 Jahre ein neues Gerät? Diesen Luxus will ich mir nicht erlauben. Liegt vielleicht daran, dass ich meine Waschmaschine selber bezahlen muß. Habe offenbar was falsch gemacht im Leben.

Kommentar von EnnoBecker ,

Es ist ja nicht bei jedem so wie bei dir.

Andere haben außer einer Waschmaschine auch noch einen Kochherd, einen Fernseher, eine Spülmaschine und andere Haushaltsgeräte. Da ist die Waschmaschine dann nur alle 10...12 Jahre an der Reihe.

Kommentar von Privatier59 ,

Da hast Du mal recht! Mein Katzenfutta kommt kalt aus der Dose und das Katzenklo ist Nachbars Garten. Das spart ungemein und letztgenannter Umstand fördert auch das nachbarliche Miteinander.

Kommentar von EnnoBecker ,

Ich hab da jetzt noch mal nachgesehen.

Hier ist die Aufschlüsselung:

http://www.sozialleistungen.info/medien/statistiken/regelbedarfsrelevante-verbra...

In der Abteilung 05 ist der Anteil des Regelsatzes für eine Waschmaschine genau ausgewiesen. Er beträgt genau Null (Position 0531 200).

Man möchte mir bitte einmal verständlich erklären, wie man von einem Null-Satz aus dem Regelsatz auf eine neue Waschmaschine spart.

Soll man eine Anleihe aus Abteilung 03 nehmen, da man ja nicht gleichzeitig "Herr" und "Dame" sein kann? Dann hat man es als Mann besser: Damenschuhe kosten 5,12 Euro, Herrenschuhe nur 1,81.

Wie ist das mit der Praxisgebühr? Die steht in Abteilung 06 mit 2,64 Euro da. Die Praxisgebühr kosten aber 3,33 Euro pro Monat. Kann da jemand nicht rechnen? Kommt da keinem in den Sinn, dass das zu wenig ist?

Und fällt diese Position ab 2013 weg?

So, zurück zur Waschmaschine: Kann es sein, dass man da dennoch Aussichten auf einen Zuschuss hat, wo doch der Regelsatz an dieser Position eine Null enthält? Also ich würde mir da durchaus den Gang zum Gericht überlegen.

Kommentar von Privatier59 ,

Mein lieber Scholli: Da hat sich aber einer Arbeit gemacht. Wenn es mir doch auch gelingen könnte, die für 2012 drohende EK-Nachzahlung auf die Höhe des Waschmaschinensparsatzes herunter zu rechen, ich wäre ein glücklicher Kater. Jeder hat eben sein Päckchen zu tragen.

Und den Gang zu Gericht würde ich mir gut überlegen: Bei 1,81 Rücklage für den Ersatzschuh sollte man sich jeden Weg genau planen.

Und wenn jetzt einer über diese meine Ausführungen meckert: Ich bin einer der Deppen der die ganzen Rücklagen zu bezahlen hat und da darf ich mich wohl beschweren!

Kommentar von EnnoBecker ,

Ich bin einer der Deppen der die ganzen Rücklagen zu bezahlen hat

Falsche Sicht. Du hast das Geld, weil es anderen fehlt. Insbesondere leistungslose Einkommen wie Kapitaleinkünfte und Vermietungseinkünfte verlangen dem Geldempfänger (Gläubiger, Vermieter) ebensoviel an Leistung ab wie demjenigen, der es bezahlen muss und das Geld dafür aus Transferleistungen bezieht.

Ich hingegen muss arbeiten, damit mein Vermieter Geld hat und sich den Bauch bräunen lassen kann.

Und bei Arbeitnehmern ist es so, dass jede Überstunde einem H4-Empfänger ein Stückchen Arbeitsplatz wegnimmt. In Folge hat der Arbeitnehmer mehr, weil der Arbeitslose verzichtet.

Solidargemeinschaft ist etwas anderes und wer gegen H4-Empfänger hetzt, sollte wissen, dass er seinen Teil dazu beigetragen hat und noch beiträgt, dass es sowas überhaupt gibt.

Kommentar von Privatier59 ,

Du hast nicht doch schon etwas Weiße getrunken? Es wäre kein Fehler!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community