Frage von Sybille50, 15

Bin 50, ledig, mit Tochter, möchte ihr alles vererben, habe noch Rest-Familie, muß ich was regeln?

Hallo hier. Ich bin 50 Jahre alt, habe eine 20jährige Tochter, möchte ihr alles hinterlassen. Habe aber noch Familie (Bruder, Mutter, Nichten, Neffen). Muß ich hierzu etwas regeln oder geht das automatisch? Erben die auch von mir? Wie läuft das mit der Erbfolge? Das möchte ich nicht, will nur meine Tochter (ist ja meine nächste Verwandte) bedenken. Ich bin nicht mehr ganz gesund, darum möchte ich für alle Fälle vorsorgen. Danke für Euren Rat. Und wie mach ich das am besten? Geld ist etwas knapp, würde Notartermin lieber nicht machen, sondern nur ein Testament, will aber nix falsch machen.

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Sybille50,

Schau mal bitte hier:
Erbe erbrecht

Antwort
von LittleArrow, 11

Deine Tochter ist die gesetzliche Alleinerbin und evtl. deren Kinder. Wenn Du nichts weiteres regelst, dann kommen Deine anderen Verwandten nur als Erben in Frage, wenn Deine Tochter (oder deren Kind) vor Dir verstirbt.

Wenn Du nun dennoch ein Testament zugunsten Deiner Tochter machen würdest und zunächst sie und dann Du verstirbt, dann lebt nicht etwa die gesetzliche Erbfolge auf, sondern der Fiskus erbt. Es wäre also bei einem Testament wichtig, für den vorherigen Todesfall der Tochter einen oder mehrere Nacherben (bzw. deren Kinder) aus der Familie vorzusehen.

Antwort
von imager761, 10
habe eine 20jährige Tochter, möchte ihr alles hinterlassen. geht das automatisch?

Ja: Nach der gesetzlichen Erbfolge erbt deine Tochter alles allein, § 1924 BGB.

Bruder, Mutter, Nichten, Neffen). Muß ich hierzu etwas regeln (...) Erben die auch von mir?

Nein, lebzeitig zur Tochter erbt kein anderer, §1924 Abs. 2 BGB

Und wie mach ich das am besten?

Wie gesagt, du must hier garnichts machen. Regeln könntest du mal deine Angelegenheiten: http://www.seniorennetz-wmk.de/Upload/Anlagen/dokumentenmappe.pdf

G imager761

Antwort
von Hanseat, 11

Hallo, ich bin kein Fachmann (die werden sich sicher auch noch melden), aber m.E. müssen Sie nichts tun wenn Ihre Tochter Ihr einziges Kind ist. Dann erbt Ihre Tochter sowieso Alles.

Antwort
von Rabbicook, 10

Als Erben erster Ordnung gelten die Ehefrau (50%) und die leiblichen und adoptierten Kinder (zus. 50%). Erst wenn keine Erben erster Ordnung vorhanden sind geht ees an die Erben zweiter Ordnung (Eltern und deren Abkömmlinge (Deine Geschwister dann deren Kinder)), wenn da auch keine vorhanden sind dann geht es an die Erben dritter Ordnung (Großeltern und deren Abkömmlinge) und so weiter.

Wenn also Deine Frau nicht mehr lebt (bzw geschieden) und Du keine weiteren Kinder hast, dann ist Deine Tochter Alleinerbin.

Kommentar von imager761 ,

Hast du die Frage gelesen und ansatzweise verstanden?

Antwort
von Rentenfrau, 9

Hallo Sybille 50, Deine Tochter ist Erbin von Dir, hat einen Pflichtteilsanspruch, aber Deine noch lebende Mutter ist auch erbberechtigt. Das wird auch so bleiben, auch sie hat ggü. Deinem Erbe einen Pflichtteilsanspruch, den kann man ihr schwerlich nehmen. Aber sie könnte, wenn sie möchte einen Erbverzicht unterschreiben.

Kommentar von Hanseat ,

Wieso ist die Mutter erbberechtigt ?

Erben erster Ordnung (Tochter) vor Erben zweiter Ordnung (Mutter) - § 1930 BGB. Pflichtanteilsanspruch nur wenn durch Verfügung von Todes wegen von der Erbfolge ausgeschlossen (§ 2303 BGB),

Oder habe ich hier Etwas durcheinander gekriegt ?

Kommentar von imager761 ,
aber Deine noch lebende Mutter ist auch erbberechtigt.

Nein, dass ist sie nicht und tatsächlich soll die Tochter Alleinerbin bleiben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community