Frage von teuro4,

Bezieht sich eine Vollmacht immer nur auf ein bestimmtes Konto?

Wenn ich jemandem eine Vollmacht erteile, bezieht sich diese dann auf ein bestimmtes Konto oder kann der Bevollmächtigte dann sowohl mein Sparbuch kündigen als auch Aktien für mich kaufen als auch eine Überweisung auf dem Girokonto durchführen?

Hilfreichste Antwort von billy,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Sowohl als auch, je nach dem wie die Vollmacht formuliert ist.

Antwort von SquadStein,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Nochmal das selbe, was die anderen schon geschrieben haben, nur anders gewendet: Der Vollmachtgeber legt den Umfang der Vollmacht fest. Wenn die Erklärung des Vollmachtgebers (meist in der Vollmachtsurkunde) mehrdeutig ist, dann muss sie ausgelegt werden. Problematisch ist es, wenn die Bank Formulare vorgibt und dem Vollmachtgeber damit vorgibt, welchen Umfang seine Vollmacht haben soll. Der Vollmachtgeber muss sich auf diese rechtswidrige Bankpraxis nicht einlassen.

Antwort von wfwbinder,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Das kommt drauf an, wie die Vollmacht erteilt wird.

Das kann pro Konto/Depot/Sparbuch erfolgen, oder generell für alles bei der Bank.

Antwort von paddy1992,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

in der Regel beziehen sich Vollmachten auf alle bestehenden und zukünfitgen Konten und Depots. Frag einfach mal bei der Bank nach, was für einen Umfang die Vollmacht hat. Oder schau auf das Blatt der Bank, da steht der Umfang auch drauf.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Verwandte Tipps

  • Bankenvollmacht ist über den Tod hinaus wirksam Wer einen Bevollmächtigten bestimmt, der seine Angelegenheiten regeln soll, kann die gerichtliche Bestellung eines Betreuers vermeiden. Dies geht am besten, indem man mit einer Vertrauensperson zur Bank geht und dort eine „Konto-/Depotvollmacht“ erteilt. So können insbesondere etwaige spätere Zweifel an der Wirksamkeit der Vollmachtserteilung im Vorhinein ausgeräumt werden. Die Vollmacht gilt ü...

    1 Ergänzung
  • Durch Vollmacht rechtzeitig für Notfälle vorsorgen Vor Schicksalsschlägen ist niemand geschützt. Durch Unfall oder schwere Krankheit kann jeder unerwartet in seiner Handlungsfähigkeit stark eingeschränkt werden. Nicht nur persönliches Leid ist die Folge. Auch Bankgeschäfte wie Überweisungen oder Bargeldabhebungen können unter Umständen nicht mehr selbst vorgenommen werden. Durch eine einfache Vollmacht für das Girokonto kann man sich viel Ärger...

    1 Ergänzung

Fragen Sie die Community